Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mehr Zuzüge, mehr Geburten: Der Landkreis wächst

Gifhorn Mehr Zuzüge, mehr Geburten: Der Landkreis wächst

Kreis Gifhorn. Zum dritten Mal in Folge verzeichnet der Landkreis Gifhorn einen Zuwachs bei den Bevölkerungszahlen. Das führt er hauptsächlich auf Zuzüge zurück. Dennoch weist der aktuelle Verwaltungsbericht auch einen Anstieg bei den Geburten aus.

Voriger Artikel
Wohnungsbau: Alte Molkerei fast abgerissen
Nächster Artikel
2000 junge Leute feiern die Partylution

Zuwachs bei den Bevölkerungszahlen: Der Landkreis Gifhorn verzeichnet zum dritten Mal in Folge ein Plus.

Quelle: Photowerk (mpu Archiv)

Gifhorn. 172.541 Einwohner zählte der Landkreis Ende 2014. Im Jahr zuvor waren es 171.475. Den höchsten Einwohnerzuwachs pro Gebietseinheit verzeichnete die Samtgemeinde Brome mit 274, gefolgt vom Boldecker Land mit 177. Die Kreisstadt Gifhorn hatte ein Plus von 99. Die Samtgemeinde Meinersen war die einzige Gebietseinheit mit einem Minus (32 Einwohner weniger).

Im Vorjahr gab es noch vier Kommunen, die ein Minus aufgewiesen hatten. Der Zuzug lag zum dritten Mal in Folge über der 10.000-er Marke, 2014 waren es 10.201 Menschen, die in den Kreis gezogen sind. 9094 haben ihn dagegen verlassen. Das ergibt ein Saldo von 1107 - so viel wie noch nie in diesem Jahrzehnt. Das Saldo zwischen Geburten und Sterbefälle liegt noch im Minus, aber die Differenz war 2014 mit 68 mehr Todesfällen als Geburten so klein wie lange nicht mehr.

2013 lag diese Zahl noch bei 294, 2012 bei 122 und 2011 bei 363. Die Zahl der Geburten ist seit 2011 von 1272 über 1459 und 1417 auf nun 1545 gestiegen. Langfristig erwartet der Landkreis allerdings einen Rückgang der Einwohnerzahlen. Seiner Prognose zufolge wird die 170.000-er Marke bereits 2019 unterschritten.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr