Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Sitzplätze und ein WC

Ribbesbüttel Mehr Sitzplätze und ein WC

Ribbesbüttel. Es wird gebaut: Die Arbeiten an der Ribbesbütteler Friedhofskapelle haben begonnen, Isenbüttels Bauamtsleiter Rolf-Otto Fabian rechnet mit etwa zehn bis zwölf Wochen Bauzeit. Trauerfeiern finden bis zur Fertigstellung der Kapelle in Vollbüttel statt.

Voriger Artikel
Datenschutz: „Im Prinzip läuft es richtig“
Nächster Artikel
Livemusik und Public Viewing

Draußen vor der Tür: Ribbesbüttels Kapelle wird zurzeit umgebaut, die Stühle waren im Weg.

Quelle: Rudert

Das Bauprojekt schlägt verschiedene Fliegen mit einer Klappe: Der Gemeinde ging es darum, mehr Sitzplätze zu bekommen. Auf dem Friedhof fehlt bislang eine Toilette, jetzt wird eine an die Kapelle angebaut. Die Heizung war nicht sehr effektiv. Und in diesem Zuge wird die Kapelle auch gleich wärmegedämmt.

Auf der Westseite der Kapelle gibt es bislang zwei große Fenster aus Glasbausteinen. Eins davon wird durch ein normales Fenster ersetzt, an Stelle des anderen wird eine Tür eingebaut. Fabian erklärt: „Dadurch kann der Sarg gleich dort durch die Seitentür auf den Friedhof gebracht werden, die Familienangehörigen müssen nicht mehr dem Sarg durch den Mittelgang folgen.“ Das bedeutet aber auch, dass der Mittelgang schmaler werden kann. „So gewinnen wir zusätzliche Sitzplätze“, sagt der Bauamtsleiter. 60 sind es zurzeit, 90 sollen es werden.

Die neuen Bänke bekommen gleich eine elektrische Sitzheizung integriert. „Dadurch geht nicht so viel warme Luft verloren, die Trauergäste haben keine kalten Füße mehr“, hofft Fabian. Und der Raum, in dem der Pastor sich auf die Trauerfeier vorbereitet, wird nicht nur verschönert, sondern erhält auch noch einen direkten Zugang zur Kapelle. „Bislang musste der Pastor bei Wind und Wetter außen um die Kapelle herum.“

Kalkuliert sind 130.000 Euro, von denen die Gemeinde etwa zehn Prozent trägt - wegen der größeren Platzkapazität.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr