Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mehr Selbstwertgefühl und Respekt lernen
Gifhorn Gifhorn Stadt Mehr Selbstwertgefühl und Respekt lernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 30.01.2015
„Stark durch Tanz“: Die Siebtklässler der Freiherr-vom-Stein-Schule präsentierten heute ihren Mitschülern, was sie im Anti-Gewalt-Kursus gelernt haben. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

Zusammenhalt, Selbstwertgefühl und Respekt für den Anderen: Das war für 44 Schülerinnen und Schüler das Thema, das Tanztrainer und Coach Ercan Carikci aus Hannover mit den Stein-Schülern tänzerisch durchging. „Es wurde in den Stundenplan eingebaut, wöchentlich gab es eine Doppelstunde“, so Konrektorin Simone Haase. Finanziert wurde es vom Kinderfonds Kleine Kinder immer satt.

Nach einem halben Jahr haben Haase und ihre Kollegin Mirijam Wrasmann viel mehr Motivation zum Unterricht - „Sie wollen länger bleiben und noch weiter tanzen“ - und sie haben Veränderungen festgestellt. „Man merkt den Schülern an, dass sie jetzt viel empathischer miteinander umgehen“, sagte Haase. Aber nicht nur das sollten der Tanztrainer und sein Programm vermitteln, sondern auch Kreativität heraus streichen - „damit sie sehen, dass sie auch etwas können“.

Und so gab es vor Beginn der Aufführung von Schulleiter Dr. Detlef Eichner keinen Glückwunsch, wie eine Schülerin von ihm erbat, sondern ein „Ihr könnt das!“.

rtm

Behinderte haben am Südende der Gifhorner Fußgängerzone einen für sie reservierten Parkplatz mehr - doch die Autofahrer haben die neue Regelung, die die Stadt auf Anregung der CDU auf den Weg gebracht hat, auf dem Steinweg vor der Buchhandlung Dänzer noch nicht verinnerlicht.

01.02.2015

Kindern klassische Musik näher zu bringen ist keine leichte Aufgabe. Dieser hatten sich das Ensemble Erdmann in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Gifhorn und dem Kulturverein Gifhorn gestern verschrieben.

29.01.2015

Gifhorns Schichtstoff-Hersteller Egger hat einen weiteren Imprägnierkanal in Betrieb genommen. Die 4,5 Millionen teure Anlage ist Bestandteil eines 15-Millionen-Euro-Investitionsprogramms, mit dem das Unternehmen am Standort Weilandmoor 35 weitere Arbeitsplätze geschaffen hat.

29.01.2015
Anzeige