Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mehr Lehrer, damit die Integration gelingt

Gifhorn Mehr Lehrer, damit die Integration gelingt

Gifhorn. Das Thema Integration zog Mittwochabend rund 100 Besucher zu einer Podiumsdiskussion des Gifhorner Bündnisses für Familie: Im Mehrgenerationenhaus Omnibus ging es um Belastungen in den Schulen und Chancen für die Wirtschaft durch Einwanderer als Fachkräfte.

Voriger Artikel
Schüler läuten Freiheitsglocke für Gorbatschow
Nächster Artikel
Mysteriöse DVD-Funde: Eigentümer ermittelt

Podiumsdiskussion: Rund 100 Gifhorner sprachen am Mittwochabend darüber, wie Integration gelingen kann.

Quelle: Photowerk (cc)

„Die beiden sind so etwas von willig und dankbar“, berichtete eine pensionierte Lehrerin, die zwei afghanische Kinder ehrenamtlich unterrichtet. Ihr Appell an Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann, die neben Ehra-Lessiens Bürgermeisterin Jenny Reissig, der grünen Bundestagsabgeordneten Brigitte Pothmer, Polizeichef Michael Feistel und Moderator Bastian Till Nowak im Podium saß: Die Kinder dürften nicht abgeschoben werden. Eine Integrationslotsin berichtete von einer jungen Frau, die als Altenpflegerin arbeiten wolle - und nun in den Kosovo zurück müsse. Eine weitere Frau fragte: „Inwiefern kann es sich Deutschland leisten, solche qualifizierten Leute nach Hause zu schicken?“

Pahlmann verteidigt das Prioritäten setzen der Regierung mit sicheren Herkunftsländern. „Wir müssen erst einmal die Menschen integrieren, die momentan nicht nach Hause können, weil da Krieg ist.“

Zur Sprache kam auch die Integrationsarbeit an den Schulen und die Grenzen, an denen sie - namentlich die Freiherr-vom-Stein-Schule - dabei stoßen. Aus dem Publikum wurde gefordert, mehr Lehrer und Sozialarbeiter einzustellen - und auch dabei verstärkt auf Ehrenamtliche zu setzen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr