Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mehr Flüchtlinge, mehr Deutsch-Kurse
Gifhorn Gifhorn Stadt Mehr Flüchtlinge, mehr Deutsch-Kurse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 23.12.2015
Deutschkurse für Flüchtlinge: Der Bedarf im Kreis Gifhorn steigt. Quelle: Archiv
Anzeige

„Die Räume sind gut ausgelastet - die Lehrer auch“, sagt KVHS-Leiterin Ricarda Riedesel. Kein Wunder: Gab es in normalen Jahren acht bis neun Kurse „Deutsch als Fremdsprache“, sind es aktuell ein Dutzend. Auch in Wittingen bietet die KVHS, dort in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Bildungswerk, einen Kursus an. 2016 ist ein weiterer in Hankensbüttel geplant. Vier der Kurse sind laut Riedesel hauptsächlich mit Flüchtlingen belegt.

„Andere Kurse müssen aber noch nicht zurückstecken“, gibt Riedesel Entwarnung. Es sei auch noch keine Suche nach zusätzlichen Deutsch-Trainern nötig. Und: „Wir haben eine gute Trägerlandschaft im Kreis.“ Es könnten auch andere Anbieter einspringen.

Was zum Teil schon passiert. Beispiel Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft. Diese Institution hat in Gifhorn bis vor einigen Jahren noch Deutsch-Kurse für Spätaussiedler angeboten, danach wurden die auf Eis gelegt. Jetzt steigt das BNW wieder ein.

Seit November gibt es einen Kursus für 27 Flüchtlinge aus dem Balkan und aus Afrika, so Gifhorns Teamleiterin Christina Lüdde. Inzwischen startet in diesen Tagen der zweite Kursus. Dass es einen dritten geben wird, steht laut Lüdde bereits fest. Nur der Termin noch nicht. „Ich denke schon, dass wir im kommenden Jahr weiter damit zu tun haben werden.“

rtm

Gifhorn. Sieben Mitgliedern der elfköpfigen Autoknacker-Bande, die die Polizei in der Nacht zum Montag auf dem Gelände der Jahreswagen-Verkaufshilfe im Heidland festgenommen hat (AZ berichtete), droht Untersuchungshaft.

23.12.2015

Gifhorn. Ruckelfrei verlief der Start der Enno-Züge zwischen Hannover, Gifhorn und Wolfsburg nicht. Pendler beklagen Verspätungen.

25.12.2015

Die Diskussion um die Parteiaustritte von Andreas Katsch-Herke und Meike Pollack sowie der Rückzug von Jürgen Beckmann aus der SPD-Ratsfraktion standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Gifhorn. Vorsitzender Albrecht Düsel und Fraktionschef Ulrich Stenzel erläuterten ihre Sicht der Dinge und standen den rund 60 Mitgliedern Rede und Antwort.

25.12.2015
Anzeige