Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mehr Containertransporte auf Elbe-Seitenkanal
Gifhorn Gifhorn Stadt Mehr Containertransporte auf Elbe-Seitenkanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.02.2017
Transporte auf dem Elbe-Seitenkanal: Im Landkreis Gifhorn gab es 2016 ein Wachstum zu verzeichnen. Foto: Archiv
Anzeige
Gifhorn

Starke Zuwächse sind vor allem beim Transport von Containern von und nach Hamburg zu verzeichnen. Kai Römer, Sachbereichsleiter Schifffahrt beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Uelzen: „Wir freuen uns über die erneut gestiegenen Containertransporte auf dem Elbe-Seitenkanal, auch weil die Gesamtanzahl der umgeschlagenen Container im Hamburger Hafen in den ersten drei Quartalen 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 0,1 Prozent zurückging. Damit trägt der Elbe-Seitenkanal entscheidend zur Verlagerung von Containern von der Straße auf die Wasserstraße bei. Das ist ein wichtiger ökologischer Aspekt“, sagt Kai Römer.

Insgesamt gab es bei den transportierten Ladungstonnen auf dem Elbe-Seitenkanal einen leichten Rückgang. So wurden an der Schleuse Uelzen am Elbe-Seitenkanal nur etwas über zehn Millionen Tonnen Güter geschleust. Das bedeutet gegenüber dem Rekordjahr 2015 einen Rückgang von etwa neun Prozent.

Auch die Anzahl der geschleusten Güterschiffe ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr (16.786) auf 15.487 zurückgegangen. Zurückzuführen ist dies in erster Linie auf rückläufige Transporte bei land- und forstwirtschaftlichen Erzeugnissen, heißt es von Kai Römer.

Das Regionalfinale des bundesweiten Wettbewerbs „Jugend debattiert“ fand dieses Mal im Gifhorner Humboldt-Gymnasium statt. Schüler von fünf Schulen aus den Landkreisen Gifhorn und Peine nahmen daran teil, stellten ihre rhetorischen Fähigkeiten unter Beweis.

01.02.2017

Schwerer Unfall gestern auf der B 4 bei Gifhorn: Ein 77-Jähriger erlitt schwere Verletzungen, zwei Frauen wurden leicht verletzt, zwei Autos völlig demoliert. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz. Die B 4 war in Richtung Braunschweig von 12.13 bis 12.56 Uhr voll gesperrt.

01.02.2017

Bei der Angelgemeinschaft Gamsen ist eine Ära zu Ende gegangen: Nachdem Maritha Butschbach 14 Jahre lang das Amt der Vorsitzenden ausgeübt hatte, trat sie jetzt bei der Jahresversammlung nicht mehr an. Zu ihrem Nachfolger wählten die Mitglieder den bisherigen Jugendwart Dennis Aydin, der den Vorsitz zunächst für ein Jahr übernommen hat.

01.02.2017
Anzeige