Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mehr Asylbewerber: Wohnraum gesucht
Gifhorn Gifhorn Stadt Mehr Asylbewerber: Wohnraum gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 22.09.2014
Mehr Wohnraum benötigt: 198 Flüchtlinge leben derzeit im Clausmoorhof, nun sucht der Landkreis außerhalb des Stadtgebietes weitere Unterbringungsmöglichkeiten. Quelle: Photowerk (cc Archiv)
Anzeige

Mehr als 520 Asylbewerber leben aktuell im Landkreis - die meisten dieser Flüchtlinge (198) in der Gifhorner Wohnanlage im Clausmoorhof am II. Koppelweg. „Die Stadt trägt ihren Packen bereits“, macht Erste Kreisrätin Evelin Wißmann deutlich, dass nun die Samtgemeinden an der Reihe seien, die vom Kreistag beschlossenen Quoten einer dezentralen Unterbringung für Asylbewerber zu erfüllen. „Es geht speziell um den Südkreis und den Ostkreis“ ergänzt Funke.

Auch wenn die Stadt vom Kreis nicht aufgefordert worden sei, weiteren Wohnraum für Flüchtlinge bereit zu stellen, sei die Kreisverwaltung jedoch über Angebote und Anregungen aus Reihen der Gifhorner Politik und Verwaltung dankbar. „Wenn es geeigneten Wohnungen in und um Gifhorn gibt, werden wir diese Angebote nicht ausschlagen“, verweist Funke auf laufende Zuzüge von Asylbewerbern.

ust

Isenbüttel. Mit einem kabarettistischen Knaller meldete sich der Kultursommer am Samstagabend aus der Kreativpause zurück: Chin Meyer gastierte mit seinem Programm „Reichmacher - Reibach sich, wer kann“ an der Hehlenriede.

25.09.2014

Emmen. Eltern sind wegen voller Schulbusse sauer auf die VLG.

25.09.2014

Ohnhorst. Der leichte Nieselregen störte niemanden: Jede Menge Besucher kamen am Sonntag zum Ohnhorster Gartenallerlei auf den Hof der Familie Möhle.

25.09.2014
Anzeige