Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Medizin und Pflege fit für die Zukunft machen
Gifhorn Gifhorn Stadt Medizin und Pflege fit für die Zukunft machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 25.05.2016
Zweite regionale Gesundheitskonferenz im Schloss: Staatssekretär Jörg Röhmann sprach zu 150 Experten. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

„Zahlreiche Akteure sind durch das Projekt ins Gespräch gekommen und tauschen sich aus, um den Landkreis demografiefest zu machen“, erklärte Landrat Dr. Andreas Ebel. „Verlängern Sie den Projektzeitraum von drei Jahren - heben Sie die Befristung auf“, wandte sich Ebel direkt an Jörg Röhmann, Staatssekretär im Niedersächsischen Gesundheitsministerium. „Wir wollen den eingeschlagenen Weg fortsetzen - im Vordergrund steht die Verbesserung und Sicherstellung der medizinischen und pflegerischen Versorgung“, so der Verwaltungschef.

Eine ärztliche Überversorgung in Ballungszentren, zunehmende Engpässe in den ländlichen Regionen: In seinem halbstündigen Vortrag benannte Röhmann die Probleme konkret. „In Hamburg ist das Wort Hausarzt wörtlich zu nehmen, denn dort gibt‘s fast in jedem Haus einen Arzt - in Gifhorns Nordkreis sieht es anders aus“, so der Staatssekretär. Neben der ärztlichen Versorgung, setzte sich Röhmann auch kritisch mit der Pflege auseinander - Thema in einer der sechs Arbeitsgruppen.

Die Versorgung

Der Landkreis Gifhorn sei hausärztlich gut versorgt, die Facharztversorgung sogar sehr gut: Staatssekretär Jörg Röhmann verwies jedoch darauf, dass dieses Statistik-Ergebnis differenziert zu betrachten sei. Gerade im nördlichen Kreisgebiet sei die Situation schwierig. Ein weiterer Appell von Röhmann: Den Pflegeberuf attraktiver machen. „Wenn wir das nicht schaffen, werden wir verlieren“, so der Staatssekretär, der sich direkt an die freien Wohlfahrtsverbände wandte: Auch sie hätten Pflegetarife unterlaufen.

ust

Am Dienstag gelang einem 32-jährigen aus dem Bereich Gifhorn die Flucht aus dem Maßregelvollzug in Hildesheim. Polizeibeamte überprüften mehrere Kontakadressen, ohne dass der Gesuchte bislang festgenommen werden konnte. Die Fahndung läuft auf Hochtouren. Mittlerweile liegt auch eine Täterbeschreibung vor.

25.05.2016

Gifhorn. Eine stimmungsvolle Einbürgerungsfeier als Zeichen des Willkommens im Landkreis Gifhorn: Bereits zum neunten Mal fand dieser Festakt am Dienstag im Gifhorner Schloss statt. Aus 19 Ausländern wurden Deutsche.

25.05.2016

Gifhorn. Gleich zwei Einbrüche ereigneten sich in der Nacht zum Mittwoch in der Gifhorner Innenstadt. Hierbei drangen die Täter in das Schwimmbad Allerwelle sowie in ein Tabakwarengeschäft in der Fußgängerzone ein.

25.05.2016
Anzeige