Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Matrose über Bord

Gifhorn Matrose über Bord

Tragischer Unglücksfall auf dem Elbeseitenkanal im Kreis Gifhorn: Offenbar ist ein Matrose gestern Nachmittag von einem fahrenden Binnenschiff gestürzt. Sein Schicksal ist ungewiss, die Wasserschutzpolizei suchte noch bis nach Redaktionsschluss nach dem 43-Jährigen.

Was genau passiert ist, ist bislang völlig unklar. Gegen 15 Uhr wollte der Kapitän per Sprechfunk Kontakt zu dem polnischen Matrosen aufnehmen, der Arbeiten auf dem fahrenden Schiff erledigte, berichtet die Wasserschutzpolizei. Als keine Antwort kam, machte er sich auf die Suche – vergeblich.
Die Wasserschutzpolizei vermutet, dass der Matrose irgendwo auf dem Weg von Wittingen bis zum Mittellandkanal von Bord gestürzt ist. „Der Kanal wird auf den Betriebswegen abgesucht.“ Doch bis Redaktionsschluss fehlte von dem Polen jede Spur. „Eigentlich müsste er sich längst gemeldet haben.“ Oder bemerkbar gemacht haben bei Radwanderern auf den Betriebswegen oder bei vorbeifahrenden Binnenschiffen. „Man muss mit dem Schlimmsten rechnen.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr