Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Masern: Impfquote im Landkreis sehr hoch

Landkreis Gifhorn Masern: Impfquote im Landkreis sehr hoch

Der Landkreis Gifhorn ist masernfrei. Das Gesundheitsamt registriert bei den Schulkindern auch eine sehr hohe Durchimpfungsrate - und rät wie Allgemeinmediziner, trotz allem beim Impfen nicht nachzulassen.

Voriger Artikel
Die Stadt wächst in den Ortsteilen
Nächster Artikel
Autodiebe im Landkreis unterwegs

Vorsorge: Die Impfquote gegen Masern im Krisgebeit ist sehr gut.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand (Archiv)

2013 hatten 94,1 Prozent der Schulanfänger und Viertklässler beide Schutzimpfungen, 2014 waren es 93,7 Prozent. Nur 3,3 (2013) und 2,9 Prozent (2014) dieser Altersgruppen waren gar nicht geimpft, so Amtsarzt Josef Kraft. „Das Ergebnis ist sehr gut.“

Unter anderem deshalb seien aktuell keine Fälle der meldepflichtigen Erkrankung beim Gesundheitsamt registriert. Der letzte Masernfall im Kreis war laut Kraft ein Erwachsener vor zwei Jahren, der die Infektion aber relativ gut weggesteckt habe.

Einlullen lassen sollte man sich davon nicht. Das sagen Dr. Klaus-Achim Ehlers, Kreissprecher der Kassenärztlichen Vereinigung, und Dr. Carsten Gieseking, Sprecher der Hausärzte. Ehlers ist gegen eine Impfpflicht, die zu sehr in die Freiheitsrechte der Bürger eingreifen würde und die Verantwortung bei den Eltern lassen will, rät zur Impfung. „Ich habe einen sehr guten Impfstoff, der gut verträglich ist.“

Gieseking geht da noch weiter. „Unbedingt impfen“, lautet sein Rat. Eine Impfpflicht halte er grundsätzlich für richtig. „Masern sind immer noch eine lebensgefährliche Erkrankung.“ Gegen die man etwas tun könne mit einem Stoff, der gut verträglich sei. Ausgerottet seien zum Beispiel Kinderlähmung in Mitteleuropa und Amerika sowie Pocken weltweit dank Durchimpfungen.

 rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr