Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Maschstraße: Erneuter Granatenfund auf Gartengrundstück

Gifhorn Maschstraße: Erneuter Granatenfund auf Gartengrundstück

Gifhorn. Erneut wurde auf einem Gartengrundstück in der Gifhorner Maschstraße Munition aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Voriger Artikel
Wenn der Chefkoch das Dinner sprengt
Nächster Artikel
DRK: Fusion mit Rühen?

Erneuter Munitionsfund: 31 amerikanische Handgranaten aus dem Zweiten Weltkrieg wurden am Freitag an einem Feldrand in Neubokel gesprengt.

Quelle: Photowerk (sp)

Die 31 amerikanischen Handgranaten wurden von Kampfmittelbeseitigern am frühen Freitagnachmittag am Rande eines Feldes in der Gemarkung Neubokel kontrolliert gesprengt. Die Polizei hatte das Umfeld für die Sprengung weiträumig absperren lassen.

Auf dem Gifhorner Gartengrundstück hatte dessen Eigentümer bereits Anfang März 33 Eierhandgranaten entdeckt. Auch sie wurden in Neubokel gesprengt.

Mit der Nachsuche nach der Weltkriegs-Munition hatte der Grundstückseigentümer am Freitag eine private Fachfirma beauftragt. Wer die Kosten für die erfolgreiche Suchaktion trägt ist noch unklar. Die SPD hatte einen Antrag gestellt, der auf eine Kostenübernahme durch die Stadt abzielt.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr