Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Marsch, Musik und muntere Mätzchen

Gifhorn Marsch, Musik und muntere Mätzchen

Nur die dicke Schauerwolke machte da lieber einen Bogen um Gifhorn: Zahlreiche Gifhorner und Besucher säumten gestern die Route, die der Große Umzug zum Höhepunkt des Schützenfestes nahm. Und das Publikum bekam einiges geboten.

Voriger Artikel
Unglaublich! Flugobjekt schlägt in Wohnhaus ein
Nächster Artikel
Erster Dorfflohmarkt kommt gut an

Großer Umzug: Der Höhepunkt des Schützenfestes am gestrigen Sonntagnachmittag.

Quelle: Photowerk (mpu)

13 Musikgruppen und -züge begleiteten die Marschierer zwischen Marktplatz, Schillerplatz und Schützenplatz. Doch das war nicht alles. Turnerinnen warfen sich gegenseitig in die Luft, um sich wieder aufzufangen, Fechterinnen trugen kleine Show-Scharmützel aus und die Löwe-Radler dribbelten den Ball mit ihren Vorderreifen.

Fast 20 Minuten dauerte der Vorbeimarsch - wenn denn der Zuschauer an einem Platz blieb. Viele machten sich jedoch auf den Weg vom Marktplatz zum Schillerplatz, um dort das bunte Spektakel erneut abzupassen.

Die Majore der beiden Schützenkorps hatten vor dem Großen Umzug ein positives Schützenfest-Fazit gezogen, ebenso der Bürgermeister. Laut Matthias Nerlich nahmen diesmal 259 Schützen am Königsschießen teil, 236 waren es im Vorjahr. Besonders hervor gehoben haben alle drei Redner der Abschlussbesprechung das Kinderschützenfest am Samstag. 1013 verkaufte Bändchen: „Es waren viele Eltern und ihre Kinder da“, freute sich Karl-Heinz Krüger vom BSK. Den einzigen Kritikpunkt seines Kollegen Siegfried Richter vom USK hatten die Gifhorner nicht zu verantworten: „Dass einige Schauer ausgerechnet zum Kinderschützenfest runter kamen, betrachte ich als gemein und ungerecht.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr