Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mammobil wieder auf Station im Landkreis
Gifhorn Gifhorn Stadt Mammobil wieder auf Station im Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 23.05.2014
Mammographie-Screening: Dr. Gabriele Katz und Dr. Thomas Dewitz begleiten die Vorsorgemaßnahmen am Mammobil. 6000 Frauen sind eingeladen. Quelle: Nobbe
Anzeige

Seit 2007 macht das „Mammobil“ im Landkreis Gifhorn im Zweijahrestakt an mehreren Standorten Station: 24 sind es diesmal.

Zum Mammographie-Screening in Gifhorn wurden etwa 6000 Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren eingeladen. Weitere 2000 Frauen wurden angeschrieben, die zu den letzten Screeningterminen nicht erschienen sind. Die Einladungen werden automatisch verschickt, die Daten stammen von den jeweiligen Einwohnermeldeämtern.

„Die Beteiligungsquote liegt in ganz Deutschland bei 54, hier in Gifhorn bei 56 Prozent. Sie ist in den vergangenen Jahren gestiegen, 2008 lag sie noch bei 43 Prozent“, sagte die programmverantwortliche Ärztin Dr. Gabriele Kratz, und fügte hinzu: „An guten Tagen können wir um die 100 Mammographien durchführen.“ Eine Untersuchung dauere lediglich 15 Minuten, die Ergebnisse erhält die Patientin im Normalfall innerhalb von sieben Werktagen. Für den Fall, dass eine Operation erforderlich ist, steht Dr. Thomas Dewitz, Leiter der lokalen Brustklinik, Dr. Kratz zur Seite.

Ab Ende August wird das Mammobil wegen der Erinnerungstermine noch einmal in Gifhorn Halt machen. Persönliche Termine können beim Mammographie-Screening Celle unter 05141-2088703 vereinbart werden.

dn

Anzeige