Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Made in Gifhorn: Torte mit sieben Stockwerken
Gifhorn Gifhorn Stadt Made in Gifhorn: Torte mit sieben Stockwerken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.07.2010
Königliches Meisterwerk: Artur Zitlau aus Gifhorn hat für eine 180-köpfige Hochzeitsgesellschaft eine siebenstöckige englische Hochzeitstorte gebacken. Quelle: Photowerk (cw)
Anzeige

Jetzt stapelt Zitlau, der sich auf Festtagstorten spezialisiert hat, mit seiner neuesten Hochzeitstorte im positiven Sinne hoch: „Sie hat eine Höhe von fast einem Meter.“ Er rechnet mit mindestens fünf Stunden Back-Arbeit.

Die sieben Stockwerke der Pyramide werden als Torten einzeln gebacken – „Alle müssen gleich hoch sein“ – und dann gestapelt. Das Aufbauen verlangt Zitlau am meisten Geschick und Konzentration ab. Jede Torte kommt auf einen eigenen Teller, damit die unterste nicht vom Gewicht zerquetscht wird. Das Ganze trägt ein Ständer in der Mitte.

Auftraggeber ist eine Hochzeitsgesellschaft in Nienhagen bei Celle. „Das wird eine sehr vorsichtige Fahrt“, sagt Zitlau, der die etwa 60 Kilogramm schwere „königliche Hochzeitstorte“ gut verpackt in seinem Kühltransporter anliefern wird.

Wie viel Kalorien haben die sieben Stockwerke Waldfrucht, Stracciatella, Pfirsich-Maracuja, Kirsch-Amarena, Erdbeer-Sahne, Himbeer-Sahne und Tiramisu? „Das habe ich noch nicht ausgerechnet.“

Laut Kalorienrechner im Internet könnte es Zitlaus Werk auf etwa 180.000 Kalorien schaffen. Aber die werden sich heute sowieso auf 180 Genießer verteilen und wären nach 375 Stunden gemütlichem Radeln – für jeden zwei – verbrannt. Zitlau versichert die Bekömmlichkeit seiner Leckerei: Er habe mit Joghurt gebacken. „Das halbiert die Kalorienzahl.“

rtm

Schwerer Grillunfall gestern Nachmittag in Wesendorf: Ein 60-Jähriger wollte laut Polizei einen Grill anzünden, indem er Alkohol verwendete.

24.07.2010

Sie sirren, sie umschwirren und vor allem: sie piesacken. Mücken vertreiben die Gifhorner inzwischen zu allen Tageszeiten von den Terrassen, und im Wald ist keiner mehr vor Bremsen sicher.

23.07.2010

Mehr als eine Million Besucher werden heute bei der Loveparade in Duisburg erwartet. Als Helfer dabei sind auch fünf Sanitäter, Rettungssanitäter und technisches Material des Gifhorner DRK.

23.07.2010
Anzeige