Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
MTV richtet wieder das Osterfeuer aus

Gifhorn MTV richtet wieder das Osterfeuer aus

In Gifhorn findet wieder ein Osterfeuer statt. Der MTV Gifhorn - er war 2015 kurzfristig eingesprungen, um die Traditionsveranstaltung zu erhalten - will das Event am Haferberg ausrichten.

Voriger Artikel
Breitbandausbau: 50.000 Euro für Gifhorn
Nächster Artikel
Häusliche Gewalt: Themenreihe startet

In diesem Jahr wieder gesichert: Der MTV Gifhorn richtet das Osterfeuer am Haferberg aus.

Quelle: Photowerk (Archiv)

Gifhorn. Die Vorbereitungen laufen. „Das hat letztes Jahr ganz gut geklappt, darum sind wir wieder am Start“, sagt Klaus Schlifski von der MTV-Fußballabteilung. Die Fußballer richten das Osterfeuer am Haferberg gemeinsam mit Flutmulden-Wirt Olaf Thornagel aus. „Es wird einige kleinere Veränderungen geben“, sagt Schlifski. „Wir wollen die Aufstellung der Verkaufsstände etwas anders gestalten - und die Fläche etwas minimieren.“ Ansonsten werde am Konzept des Vorjahres festgehalten.

Das Osterfeuer soll am Ostersamstag, 26. März, bei Einbruch der Dunkelheit entzündet werden. Um Randale zu vermeiden, wird es einen Zaun, den Einsatz von Security und ein Verbot für Rucksäcke mit eigenen Getränken geben.

„Wir haben von der geplanten Veranstaltung Kenntnis“, sagt Stadt-Sprecherin Annette Siemer. Über eine so genannte Abbrenn-Genehmigung entscheide das Ordnungsamt. Da sich der Haferberg im Naturschutzgebiet befinde, sei als Genehmigungsbehörde der Kreis mit im Boot: Das Umweltamt müsse grünes Licht für die „kurzfristige Entlassung aus dem Naturschutzgebiet“ geben.

Unterstützung gibt‘s am Osterfeuertag von der Gifhorner Ortswehr: Die Brandschützer übernehmen das Anzünden und überwachen das kontrollierte Abbrennen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr