Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt MTV-Jugend gewinnt Vergleich mit Partnerstädten
Gifhorn Gifhorn Stadt MTV-Jugend gewinnt Vergleich mit Partnerstädten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 09.10.2014
Trophäe gestiftet: Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff überreichte den Pokal der Partnerstädte an Team-Kapitän Maximilian Purschke. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Acht Mannschaften traten zum Turnier in Bad Friedrichshall an. Für den Gesamtsieg reichte es für das Team um Trainer Dirk Zakrzowski, Co-Trainer Karsten Niebuhr und Kapitän Maximilian Purschke nicht, aber im direkten Vergleich mit den Partnerstädten waren die Isenbütteler Kicker am besten. Das nahm die Samtgemeinde Isenbüttel zum Anlass, einen Wanderpokal zu stiften. Den übergab jetzt Hans Friedrich Metzlaff. Der Samtgemeindebürgermeister war neben Tobias Schweckendiek, in der Verwaltung zuständig für die Partnerschaft mit Bad Friedrichshall, beim Turnier als Edel-Fan dabei.

Samtgemeindebürgermeister Metzlaff erläuterte die Idee: „Mit dem Pokal möchten wir den Partnerschaftsgedanken in die Jugend tragen.“ Bisher beschränkte sich das Miteinander der Städte und Gemeinden im Wesentlichen auf Besuche von Politik und Verwaltung. „Der Pokal ist ein guter Ansatz, um die Partnerschaft mit mehr Leben zu füllen“, lobte auch Co-Trainer Niebuhr.

Der Pokal der Partnerstädte soll künftig jährlich ausgespielt werden - stets an einem anderen Ort, stets in einer anderen Disziplin. Welche das ist, legt jeweils der Ausrichter fest: „Allerdings sollte es schon eine Sportart sein, in der alle eine Mannschaft stellen können“, sagte Metzlaff. Die Isenbütteler sind 2016 an der Reihe. Gedacht ist an Beach-Soccer, der Tankumsee bietet dafür ja ideale Bedingungen. „Aber das ist noch nicht endgültig entschieden“, sagte Metzlaff.

rn

Anzeige