Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
MTV: A-Jugend will weiter siegen, B-Jugend hofft auf Wunder

Jugend-Fußball Regionalliga MTV: A-Jugend will weiter siegen, B-Jugend hofft auf Wunder

Gelingt ein weiterer Schritt Richtung Klassenerhalt? Die A-Jugend des MTV kann sich am Samstag (12 Uhr) mit einem Sieg gegen den SV Meppen weiter von den Abstiegsrängen der Fußball-Regionalliga absetzen. Gifhorns B-Jugend hofft derweil ab 14 Uhr gegen Niedersachsenliga-Primus JFV A/O/Heeslingen auf ein Wunder.

Voriger Artikel
Gibt‘s nächste Woche den ersten Spargel?
Nächster Artikel
Großartiger Politiker und Schlitzohr: Trauer um Hans-Dietrich Genscher

„Ein Sechs-Punkte-Spiel“: Luei Omar (l.) und die A-Jugend des MTV Gifhorn erwarten am Samstag den SV Meppen.

Quelle: Sebastian Preuß

A-Jugend:

MTV Gifhorn - SV Meppen (Hinspiel 2:0). Die letzten vier Spiele vor Ostern brachten dem MTV zehn Punkte - und den Sprung auf Platz zehn. „Ich hoffe nur, dass die Jungs nun nicht schon zufrieden sind und sich zurücklehnen“, so Gifhorns Trainer Dirk Topf. „Das ist für uns ein Sechs-Punkte-Spiel.“ Im Hinrunden-Duell gab‘s den ersten Saisonsieg für den MTV, der den Gegner also noch in guter Erinnerung hat. „Es wird aber schwer, Meppen ist kein schlechtes Team“, erklärt Topf, strahlt vor dem Duell mit dem Zwölften jedoch Optimismus aus: „Unser Ziel ist ein Sieg.“ Während Emre Gökkus (Bänderriss) fehlt und Tim Bendig noch leicht angeschlagen ist, trainiert Leon Harter wieder. „Ein Einsatz könnte aber noch zu früh kommen“, so Topf.

B-Jugend:

MTV Gifhorn - JFV A/O/Heeslingen (0:2). Der MTV empfängt als Schlusslicht den Spitzenreiter, alles andere als eine Gifhorner Niederlage wäre also eine Überraschung. „Wir wollen erst einmal tief stehen und den Gegner kommen lassen“, sagt MTV-Coach Hendrik Boy - und verspricht: „Wir werden uns wehren, zumal unsere Offensive immer für ein Tor gut ist. Entscheidend werden aber Kompaktheit und Aggressivität im Mittelfeld sein.“ Bitter angesichts der prekären Tabellensituation: Mit Steffen Bellina (Bänderdehnung), Niklas Hahn (Sprunggelenk) und Mika Wrede (Urlaub) fehlen den Gifhornern drei Leistungsträger.

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr