Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Lust auf‘s Grillen

Kochen mit Marillo Lust auf‘s Grillen

Jede Woche stellt AZ-Journalistin Marie-Louise Fischer ("Marillo") an dieser Stelle neue Rezepte vor. Diesmal dreht sich alles um Gegrilltes.

Voriger Artikel
Auslaufmodell Hauptschule: So sieht‘s im Kreis Gifhorn aus
Nächster Artikel
55 Verstöße bei Fahrrad-Kontrolle



Lust auf‘s Grillen

Sommer-Vergnügen

Knapp 80 Prozent aller Deutschen haben Lust auf‘s Grillen, dem Spiel mit dem Feuer. Das merkt man, wenn es lecker aus Nachbars Garten nach Würstchen und Steaks duftet, denn für die meisten Grillfans gehören diese schon aus Tradition aufs Rost. Lecker und gesund sind allerdings auch Geflügel und Fisch. Ganz zu schweigen von Maiskolben oder bunten Gemüsespießen, die selbst eingeschworene Fleischfans begeistern. Eine wahre Gaumenfreude kann auch Obst sein. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, weiß

Ihre Marillo



Kartoffelpäckchen nach Gyros-Art

Zutaten für vier Personen: 800 g Kartoffeln, 4 Zwiebeln, 100 g Bacon, 300 g Kirschtomaten, 2 El Olivenöl, 1 Beutel Fertigmischung Gyros-Marinade, 200 g Schafskäse.

So wird‘s gemacht: Kartoffeln mit Schale kochen, abgießen, pellen und würfeln. Zwiebeln schälen und in Spalten, Bacon in Streifen schneiden. Tomaten waschen. Bacon im Öl anbraten, Zwiebel hinzufügen und ebenfalls anbraten.

Kartoffeln, Zwiebeln, Bacon, Tomaten und Öl mit der Gyros-Marinade vermischen und auf 4 ausreichend großen Stücken Alufolie verteilen. Schafskäse würfeln und die Hälfte des Käses auf der Kartoffelmischung verteilen. Folie zu kleinen Päckchen verschließen und auf dem Grill 10 bis 15 Minuten zubereiten. Kartoffelpäckchen öffnen, restliche Schafskäsewürfel darüber streuen und mit frischem Basilikum garnieren.


Walnuss-Feigen mit Brunnenkresse

Zutaten für vier Personen: 60 g Walnusskerne, 120 g Ziegenfrischkäse, 1/2 Tl abgeriebene Bio-Limetten-Schale, 2 Tl Olivenöl, Pfeffer, 8 frische Feigen. Für den Salat: 1 großes Bund Brunnenkresse, 1 El Balsamicoessig, Salz, Pfeffer, 2 El Olivenöl.

So wird´s gemacht: Walnüsse fein hacken. Ziegenfrischkäse, Limettenschale, Olivenöl und Walnüsse vermengen. Mit Pfeffer würzen. Feigen abspülen und kreuzweise einschneiden. Mit der Käse-Walnuss-Masse füllen und etwas zusammendrücken. Jede Feige in Alufolie einwickeln. Auf dem heißen Holzkohlengrill 6 bis 8 Minuten grillen, dabei ab und zu wenden.

Brunnenkresse putzen, Essig mit Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren. Brunnenkresse mit der Marinade mischen. Feigen aus der Alufolie nehmen und zusammen mit dem Brunnenkressesalat anrichten.


Knusprig: Spareribs mit Cranberry-Dip

Zutaten für vier Personen: 2 kg Spareribs, 100 ml Barbecuesoße, 1 El flüssiger Honig, 4 El Cranberry-Nektar. Für den Dip: 1 Frühlingszwiebel, 1/2 Mango, 125 ml Tomatenketchup, 2 bis 3 El Sambal Oelek, 40 g getrocknete Cranberries, Salz.

So wird‘s gemacht: Spareribs abspülen und trockentupfen. Barbecuesoße mit Honig und Cranberry-Nektar verrühren. Die Spareribs damit kräftig einreiben und zugedeckt im Kühlschrank drei bis vier Stunden marinieren lassen.
Für den Dip die Frühlingszwiebel putzen und sehr fein schneiden. Mango schälen und das Fruchtfleisch vom faserigen Stein schneiden. Fruchtfleisch pürieren, mit Ketchup und Sambal Oelek verrühren.

Frühlingszwiebel und Cranberries unterrühren. Mit etwas Salz pikant abschmecken.

Spareribs auf einem Grillrost bei nicht zu starker Hitze zirka 20 Minuten unter mehrmaligem Wenden knusprig grillen. Spareribs entlang der Knochen aufschneiden. Dazu den Dip reichen.


Kunterbunte Garnelenspieße

Fisch zu grillen ist weder kompliziert noch aufwendig, kleine Fische machen keinerlei Mühe beim Grillen.

Zutaten für vier Personen: 300 g küchenfertige Riesengarnelen, 100 g Champignons, 1 kleine rote Paprikaschote, 1/2 Bund Basilikum, 4 Knoblauchzehen, Pfeffer, 8 El Olivenöl.

So wird‘s gemacht: Den Rücken der Garnelen mit einem scharfen Messer aufschneiden und den dunklen Darm entfernen. Garnelen waschen und trocken tupfen. Champignons putzen und eventuell halbieren. Paprika putzen und in zirka 2 cm große Stücke schneiden.

Für die Marinade Basilikum waschen, trocken schütteln und hacken. Knoblauch schälen und zerdrücken, beides mit Pfeffer und Olivenöl verrühren.
Garnelen, Pilze und Paprikastücke in die Marinade legen und eine Stunde im Kühlschrank marinieren lasen.

Garnelen und Gemüse abwechselnd auf vier Spieße stecken und auf dem heißen Grill zehn Minuten unter Wenden grillen.

Dazu schmeckt ein Aioli-Dip (Knoblauch-Dip).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr