Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Lindenhof: GWG beginnt das 20-Millionen-Euro-Projekt

Gamsen Lindenhof: GWG beginnt das 20-Millionen-Euro-Projekt

Gamsen. Mit dem ersten Spatenstich startete die Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft (GWG) am Donnerstag ihr Gamsener Mammutprojekt. Rund 20 Millionen Euro investiert sie unter Regie von Geschäftsführer Andreas Otto, um die Industriebrache in ein modernes Wohnquartier zu verwandeln.

Voriger Artikel
Christinenstift: Ausstellung von Egon Borm
Nächster Artikel
Unfall bei Blaulicht-Einsatz: Passiert selten

Erster Spatenstich: Die Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft gab am Donnerstag den symbolischen Startschuss für ihr Lindenhof-Projekt in Gamsen.

Quelle: Ron Niebuhr

Gifhorn. GWG-Geschäftsführer Otto freute sich, den Startschuss für das Projekt zu geben. Mit Hochdruck arbeite man daran, ein neues, modernes Wohnquartier für Gifhorn zu schaffen und Träume zu verwirklichen, sagte Otto.

Der Lindenhof wird abschnittweise bis zum ersten Quartal 2017 realisiert. Das neue Wohnquartier besteht aus 89 Wohnungen in 15 unterschiedlich großen Gebäuden. Geplant sind Stadt-, Doppel- und Reihenhäuser mit Zwei- bis Fünfzimmer-Wohnungen auf einer Fläche von 40 bis 140 Quadratmeter mit kontrollierter Wohnraumlüftung und Fußbodenheizung. 138 Parkplätze werden für die Mieter vorgehalten, 69 davon in einer Tiefgarage.

Die Wärme-, Warmwasser- und Stromversorgung erfolgt über ein Nahwärme- und Versorgungskonzept in Kooperation mit der Stadtwerke Gifhorn GmbH. GWG-Geschäftsführer Otto nannte das „richtungsweisend“ und „beispielhaft“. Mit den Stadtwerken als Partner werde man dem eigenen Anspruch gerecht, „großzügigen Wohnraum mit Freundlichkeit und Wärme zu schaffen“, so Otto.

Gifhorns Vize-Bürgermeister Jürgen Völke lobte das Lindenhof-Projekt: „Wie hier aus alten Beständen neuer Wohnraum geschaffen wird, ist zukunftsweisend. Es ist ein kleiner Leuchtturm für unsere Stadt.“

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr