Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Liegt Gifhorns älteste Siedlung am Weinberg?

Gifhorn Liegt Gifhorns älteste Siedlung am Weinberg?

Die älteste Siedlung der Stadt könnte am Fuß des Weinbergs gelegen haben. Wenn ein Kästorfer Investor auf einem Areal an der Lüneburger Straße ein Bauprojekt mit zwölf Wohnungen angeht, ist die Kreisarchäologie mit im Boot.

Voriger Artikel
Teves: Warnstreik der Nachtschicht
Nächster Artikel
Stotternder König, der über sich hinauswächst

Die Spannung steigt: An der Lüneburger Straße soll ein weiteres Bauprojekt entstehen. Heinz Gabriel hofft auf spannende archäologische Funde.

Quelle: Photowerk (cc)

„Das Gelände ist historisch von großer Bedeutung“, sagt Heinz Gabriel, Beauftragter der Kreisarchälologie.

Gabriel, der in Nachbarschaft des geplanten Neubaugebietes einen Baumbrunnen aus dem Jahr 896 entdeckt hat, geht davon aus, dass der Brunnen zu einer Siedlung gehört hat.

Der Baumbrunnen - er hat nichts mit der ebenfalls dort frei gelegten Heller-Quelle zu tun - sei sehr aufwändig gearbeitet. „Es handelt sich also um eine Konstruktion, die nicht nur vorübergehend in die Erde gebracht worden ist“, ist Gabriel ganz sicher, auf dem zukünftigen Baugrund fündig zu werden.

„Es geht darum, entsprechende Grundrisse zu entdecken“, so Gabriel. Er geht davon aus, dass er Beweise für Gifhorns älteste Siedlung findet. Holzspuren und Gebrauchskeramik vermutet er im Boden. Sollte Gabriel fündig werden und Häuser entdecken, wäre ein weiterer Beweis dafür erbracht, dass Gifhorn 300 Jahre älter ist, als angenommen: Bisher ging die belegte Geschichte Gifhorns auf die erste Erwähnung im Jahr 1196 zurück.

Bevor Gabriel auf der Baustelle loslegen kann, muss die Politik jedoch erst Ja zum Vorhaben sagen: Der Ausschuss für Stadtentwicklung befasst sich am 25. Februar mit dem Bauprojekt.

Mit dem Kästorfer Investor hat er bereits Kontakt aufgenommen, um historische Spuren rechtzeitig zu sichern.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr