Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Lieder von Liebe, Lust und Leidenschaft
Gifhorn Gifhorn Stadt Lieder von Liebe, Lust und Leidenschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 07.03.2017
Singen zugunsten von Helfen vor Ort: Frauke und Bernd Thiele treten am 11. März in Mr. Barman‘s auf.
Anzeige
Gifhorn

Allerdings tun sie dies erst zu nächtlicher Stunde, weil ihr Repertoire ein wenig das Licht des Tages scheut und dann „die Jören ins Bette sind“.

Damals mussten die interessierten Gäste der literarischen Nacht-Cafes zwischen den Zeilen lesen beziehungsweise hören. Die Moralvorstellungen waren im deutschen Kaiserreich und noch bis in die 60-er Jahre des vergangenen Jahrhunderts andere als heute. Wer nicht der Zensur zum Opfer fallen wollte, musste sich hinter Zweideutigkeiten verstecken. Die Textdichter waren deshalb wahre Meister erotischer Anspielungen jenseits platter Zoten.

Der Eintritt ist frei. Dafür wird nach dem Motto „Jeder kann, keiner muss“ für die AZ-Aktion Helfen vor Ort zugunsten bedürftiger Kinder eine Hutsammlung veranstaltet. Wer unter anderem erfahren möchte, was beim „Einbruch bei Tante Klara“ geschehen ist, der sollte bei Sebastian Bühring im Mr. Barman‘s vorbeischauen und sich schon einmal einen Tisch aussuchen. Eine telefonische Reservierung ist nicht möglich.

Gifhorn Stadt Seershäuser Trommelgruppe "African Dream" - Mit Trommeln gelingt in Gifhorn die Integration

Zum zweiten Mal hatten jetzt zehn Frauen aus der Seershäuser Trommelgruppe „African Dream“ in Gifhorn untergebrachte Flüchtlinge von der Elfenbeinküste zum gemeinsamen Trommeln und Singen eingeladen - etwa zehn Frauen und Männer folgten der Einladung in den Gemeinderaum der katholischen St.-Altfrid-Gemeinde.

07.03.2017
Gifhorn Stadt OHG und Carl-Diem-Straße: Mit Zuschuss gefördert - Bushaltestellen werden barrierefrei

Vom Programm zur Schaffung barrierefreier Bushaltestellen im Stadtgebiet profitiert jetzt auch das Otto-Hahn-Gymnasium. Beidseitig wird ein Haltepunkt auf dem Dannenbütteler Weg für 54.000 Euro ausgebaut. 90.000 Euro werden zudem in den Ausbau einer Haltestelle an Limbergstraße/Ecke Carl-Diem-Straße investiert.

06.03.2017

So idyllisch das Leben auf dem Land ist, so einsam kann es werden, wenn man es ohne Auto bestreiten muss. Für Senioren, aber auch für Familien, die sich kein Auto leisten können, wird selbst ein Einkauf im Nachbardorf zur logistischen Herausforderung. Sie sind angewiesen auf Freunde, Verwandte oder auf den öffentlichen Nahverkehr.

06.03.2017
Anzeige