Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Licht bringt Frieden nach Wasbüttel
Gifhorn Gifhorn Stadt Licht bringt Frieden nach Wasbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 19.12.2016
Aktion zum Advent: Wasbüttels Friedenskirche teilte am Sonntagabend das Friedenslicht von Bethlehem mit dem ganzen Dorf. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Gifhorn

Wasbüttels Pfadfinderleiter Britta und Eckardt Siebenthaler haben das Friedenslicht aus Braunschweig ins Dorf geholt. Dort brannte ein Ableger des in Bethlehem entzündeten Originals. Und genau das ist die Idee der Aktion: „Mit dem Licht soll sich der Frieden von Bethlehem aus in der ganzen Welt verbreiten“, erklärte Pastor Valery Netzer. Zugleich war das Licht auch ein Symbol für Gottes Gegenwart.

Rund 40 Kinder, Jugendliche und Erwachsene schlossen sich am vierten Advent der Friedenslichtwanderung durchs abendliche Wasbüttel an. Zuvor entzündeten sie ihre Laternen am Feuer des Friedenslichts. Die Wandergruppe startete an den Alten Schule und war bis zur festlich beleuchteten Friedenskirche rund eine Stunde unterwegs. Zwischen Grundschule, Sporthalle und Kindergarten legte sie eine Pause ein, um dem Zentrum dörflichen Zusammenlebens Frieden zu bringen. Auch in Wohngebieten hielt sie kurz inne: „Ein friedliches Miteinander unter Nachbarn wünschen wir uns doch alle“, sagte Netzer.

Die Wanderung ermunterte, in sich zu gehen und Gedanken miteinander zu teilen. Zentrale Frage dabei: Was kann ich tun, um der Welt ein bisschen mehr Frieden zu schenken? „Wir möchten einen bewegten Advent feiern - körperlich und geistig“, erklärte Netzer. Diesmal stand die Friedenslichtaktion übrigens unter dem Motto „Frieden: Gefällt mir - ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens“.

rn

Gifhorn Stadt Weihnachtsoratorium: : Aufführung der Kantorei St. Nicolai - Zum Schluss gibt‘s lang anhaltenden Applaus

Die gründlichen Proben der letzten Wochen haben sich mehr als gelohnt: Am Sonntagabend brachte die Kantorei St. Nicolai mit Unterstützung des Lüneburger Kammerorchesters das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach zur gelungenen Aufführung.

19.12.2016
Gifhorn Stadt Behinderungen und große Veränderungen - Dragenkreuzung 2017: Neue Ampeln, neue Fahrbahn

Bahn und Landesbehörde für Straßenbau wollen im kommenden Jahr eine echte Verkehrsbremse lösen: Die störungsanfällige Signaltechnik an der Dragenkreuzung mit Bahnübergang soll 2017 gegen eine neue Anlage ausgetauscht werden. Das wird für Autofahrer Behinderungen und Veränderungen mit sich bringen.

18.12.2016
Gifhorn Stadt Aktion im Gifhorner Kavalierhaus - Weihnachtszauber: Alles rund um Griechenland

Alles drehte sich am Wochenende um Griechenland im Gifhorner Kavalierhaus. Beim vom Kulturverein organisierten Weihnachtszauber ging es in diesem Jahr um das Land im Mittelmeerraum. Der Kulturverein hatte dazu gemeinsam mit der Gifhorner griechischen Gemeinde ein buntes Programm kreiert.

18.12.2016
Anzeige