Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Letzte Arbeiten an Übergangsmensa

Weyhausen Letzte Arbeiten an Übergangsmensa

Weyhausen. Maler, Installateure und Elektriker tummeln sich in der Übergangsmensa der Oberschule Weyhausen.

Voriger Artikel
Alte Schule: Einsatz in dichtem Nebel
Nächster Artikel
Erikasee: Ferienhaus ist abgebrannt

Baustelle Übergangsmensa: Blick in den Speiseraum.

Quelle: Christina Rudert

Knapp zwei Wochen sind noch, bis am Montag, 19. August, die ersten Schüler zum Essen kommen.

Der Speiseraum mit bodenhoher Glasfläche Richtung Westen bietet Platz für 60 Sitzplätze, die Schüler kommen in zwei Turns zum Essen. Es gibt zwei Toiletten für die Schüler, dahinter schließt sich die Essensausgabe, der Küchen- und Spülbereich an. Hier sind die Wände halbhoch weiß gefliest, grüne und gelbe Farbtupfer sorgen für eine freundliche Note. Lager- und Sozialräume sowie Personal-WC füllen den Rest der 141 Quadratmeter.

360.000 Euro investiert die Samtgemeinde, um hier ein Jahr lang die Schüler mittags zu verköstigen. „Das Essen wird fertig angeliefert und hier warm gehalten“, sagt Bauamtsleiter Sebastian Meinzinger. Im Sommer 2014 soll dann die neue Mensa südlich des Übergangs zwischen den beiden Schultrakten fertig sein. „Die Einrichtung samt Küche zieht mit um“, so Meinzinger.

Die Nachnutzung der Übergangsmensa ist auch geklärt: „Wir reißen ein paar Zwischenwände raus und richten dort den Freizeit- und Gemeinschaftsbereich für die Ganztagsangebote ein“, sagt Hauptamtsleiter Marco Lamcke. Still-Arbeitsplätze, eine Bibliothek und Räume für AGs ziehen ein.

Die neue Mensa bietet dann 200 Sitzplätze, eine Aula wird integriert, aus bisherigen Klassenräumen wird die Küche. Dafür wird am Nordflügel ein Klassen- und Horttrakt angebaut, die heutige Aula verwandelt sich in Fachräume. Der Laubengang wird zweigeschossig, und am jetzigen Snack-Verkauf kommt der Fahrstuhl hin.

Der Bauantrag für die Mensa soll in den nächsten Tagen zum Landkreis gehen, „wir wollen schnellstmöglich mit dem Bau beginnen“, sagt Meinzinger.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr