Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Leitstellenverbund wartet auf Glasfaserleitung
Gifhorn Gifhorn Stadt Leitstellenverbund wartet auf Glasfaserleitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 29.04.2018
Leitstellenverbund: Die Einführung der Kooperation hängt zurzeit von einem Austausch einer Leitung ab. Quelle: Cagla Canidar/Archiv
Gifhorn

Kupfer gegen Glasfaser: Das ist nicht nur beim Breitbandausbau fürs schnelle Internet ein Thema. Auch beim im Aufbau befindlichen Leitstellenverbund des Kreises Gifhorn mit drei Nachbarkreisen gibt es wegen veralteter Leitungen ein Problem.

Ausgerechnet im Celler Kreishaus, wo der gemeinsame Server für Celle, Gifhorn, Uelzen und Lüchow-Dannenberg steht, hapert es laut Matthias Rüger vom Kreis Gifhorn an der alten Leitung. „Der Datenfluss zwischen zwei Leitstellen ist einfach zu lang“, berichtete er dem Gifhorner Feuerschutzausschuss. 50 Meter Kupfer müssten gegen Glasfaser getauscht werden.

Sobald die neue Leitung stehe, werde das System einem Stresstest ausgesetzt. „Sollte Glasfaser noch nicht das bringen, was sich die Ingenieure versprechen, werden wir die Router ertüchtigen.“ Verlaufe der Stresstest erfolgreich, werde der Verbund stufenweise starten. Celle und Lüchow-Dannenberg machen Rüger zufolge den Anfang. Wenn das funktioniere, werde Gifhorn kurzfristig hinzukommen. „Sicherheit geht vor Schnelligkeit.“

Das Einsatzleitsystem sei mit diesem Projekt auf dem neuesten Stand, sagte Rüger. Und dank des Verbundes, bei dem vier Kreise einen satten Rabatt herausschlagen konnten, komme der Landkreis Gifhorn mit rund 230.000 Euro auch vergleichsweise preiswert weg. Im Alleingang hätte es wohl 500.000 Euro gekostet.

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt Nach Havarie auf Elbe-Seiten-Kanal - Segelyacht steht jetzt an Land

Die im Elbe-Seiten-Kanal gesunkene Segelyacht Serenia ist geborgen. sie steht an Land und ist wohl reparabel. Ob sich das lohnt, muss allerdings der Eigentümer entscheiden.

26.04.2018

Am Donnerstag war Zukunftstag. Im ganzen Landkreis schnupperten Schüler in Betriebe hinein und erfuhren Interessantes über die Arbeitsabläufe. Denn wer weiß schon so genau, was in der Redaktion der Aller-Zeitung, bei der Polizei in Meinersen oder auf dem heilpädagogischen Bauernhof Der Hof in Isenbüttel so Tag für Tag passiert?

26.04.2018

Ein wahres Fest der Sinne gab es am Mittwochabend in der Gifhorner Stadthalle: Theater Sensa mit Musik, Licht und Akrobatik zogen den voll besetztem Saal in seinen Bann.

26.04.2018