Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Leise rieselt das Laub: Viel Arbeit für Bauhof

Gifhorn Leise rieselt das Laub: Viel Arbeit für Bauhof

Gifhorn. Alle Jahre wieder greifen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Bauhofes im Herbst zu Besen, Harken und Rechen. Tonnen von Blättern müssen zusammengefegt werden. Bis Ende November dauert der Kampf gegen das Laub.

Voriger Artikel
DSL-Ausbau: Gläubiger geben grünes Licht
Nächster Artikel
Rollator-Parcours: Sicherheitstraining mit Gehhilfe

Bis Ende November fast rund um die Uhr im Einsatz: Saison-Mitarbeiter des städtischen Bauhofes harken Laub. 700 Tonnen Blätter kommen dabei jährlich zusammen.

Quelle: Michael Uhmeyer

„Wir sind seit drei Wochen im Dauereinsatz“, sagt Ulrich Kühn, Chef des städtischen Bauhofes. Täglich rücken 21 Saisonarbeitskräfte - aufgeteilt in sechs Gruppen - aus. Sie unterstützen das Team der städtischen Gartenkolonne, die die Blätterbeseitigung allein nicht mehr bewältigen kann.

„Alleine auf dem Schützenplatz fallen jährlich mehr als 11,5 Tonnen Eichenlaub an“, weiß Kühn. Die großen Blätter-Haufen würden mit Lastwagen abtransportiert und zur Deponie gefahren. Aber auch im Kaninchengarten, der wichtiger Parkplatz für Innenstadtbesucher ist, muss fast täglich geharkt und gefegt werden. „Zudem ist eine Kolonne auf dem Alten Friedhof am Weinberg im Einsatz. Sie bereitet das Areal für die Feierstunde zum Volkstrauertag vor“, erläutert der Bauhof-Chef.

Beete, Rabatten, unzählige Grünanlagen und viele Sportplätze: Die Saison-Arbeiterinnen haben auch in die Ortsteilen eine Menge zu tun. „Das Orkantief hat ganze Arbeit geleistet“, weiß Kühn, dass in den nächsten Tagen ganz besonders viel Laub geharkt werden muss.

Ende November ist für das Saisonarbeiter-Team dann endlich Winterpause. „Bis dahin ist das Gros erledigt“, erklärt Kühn. 400 Tonnen Laub und Unkraut wurden bisher im Stadtgebiet abgefahren, 700 Tonnen werden es in vier Wochen sein, schätzt der Chef des Bauhofes.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr