Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Leiche im Tankumsee: 23-Jähriger vermutlich ertrunken

Isenbüttel Leiche im Tankumsee: 23-Jähriger vermutlich ertrunken

Isenbüttel. Nach dem Leichenfund im Tankumsee steht die Todesursache fest. Der 23-Jährige aus Calberlah sei "höchstwahrscheinlich" ertrunken, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Mehr Asylbewerber: Wohnraum gesucht
Nächster Artikel
Kicker-Turnier mit tollen Toren

Das habe die Obduktion der Leiche ergeben, die ein Angler in dem See gefunden hatte. Von einem Fremdverschulden gehen die Ermittler nicht aus.

Der 23-Jährige hatte den Angaben zufolge bereits mehrere Tage tot im Wasser gelegen, ehe er am Sonntag von Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem Tankumsee geborgen wurde.

Geklärt werden müssten nun die näheren Todesumstände - durch Ermittlungen im Umfeld des jungen Mannes.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Leiche im Tankumsee: Weiter Rätsel um Toten

Isenbüttel. Der Leichenfund im Tankumsee (AZ berichtete) gibt der Polizei weiter Rätsel auf. Die Ergebnisse der Obduktion in der MHH in Hannover werden erst für Dienstag erwartet.

mehr
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr