Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Lehrpfad mutwillig zerstört

Meine Lehrpfad mutwillig zerstört

Meine. Mit Hilfe eines Lehrpfads wollte der Geschichts- und Heimatverein Meine den Bürgern die Landwirtschaft näher bringen. Jetzt ist am Himmelfahrtstag dieser so genannte Grüne Pfad mutwillig zerstört worden. Für sachdienliche Hinweise sind 500 Euro Belohnung ausgesetzt.

Voriger Artikel
Erneute Attacke: Bussard greift wieder Jogger an
Nächster Artikel
Traurige Bilanz: Kalter Dauerregen und kühle Nächte töten mehr als 35 Jungstörche

Mutwillige Zerstörung: Klaus Blume, Otto Klie und Hans-Georg Reinemann hatten die Infotafeln erst vor kurzem aufgestellt, jetzt sind sie kaputt.

Zehn Informationstafeln über die Kulturlandschaft hatten Hans-Georg Reinemann, Klaus Blume und Otto Klie aufgestellt. „Darauf stand, was links und rechts des Weges auf den Feldern heranwächst und wie es verarbeitet wird“, berichtet Reinemann. Mit Fördermitteln hatten die drei Männer die Tafeln aufgestellt, nicht zuletzt um für mehr Akzeptanz für die Landwirtschaft zu werben.

„Wir sind der Meinung, dass das Zusammenspiel der landwirtschaftlichen Produktion in Verbindung mit der Gestaltung und der Entwicklung der notwendigen Rückzugsgebiete der heimischen Tierwelt mit dem entsprechender Sachverstand den Bürgern immer wieder nahe gebracht werden muss“, betont Reinemann.

Entsprechend sauer waren die Drei, als sie gestern Morgen die Zerstörung sahen. „Alle zehn Tafeln mutwillig zerstört“, sagt der Landwirtschaftsmeister. Zwischen 8 und 17 Uhr am Himmelfahrtstag hat jemand Kleinholz aus den Tafeln gemacht. „Das ist eine Beleidigung der landwirtschaftlichen Produktion, ein echtes Verbrechen, dass diese Arbeit mit Füßen getreten wird“, ereifert sich Reinemann. Er ist sich sicher, dass das nicht von alkoholisierten Vatertags-Feiernden verursacht wurde. „Da hat jemand den Vatertag als Tarnung genutzt.“

Nun hoffen Klie, Blume und Reinemann, dass jemand etwas beobachtet hat. „Wer zur Ergreifung der Täter beiträgt, bekommt 500 Euro“, verspricht Reinemann.

Infos an die Polizei in Meine, Tel. 05304-91230 .

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr