Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Lehrer reden nicht mehr viel

Wesendorf Lehrer reden nicht mehr viel

Wesendorf. Viel reden müssen die Lehrer an der Wesendorfer Grundschule im Unterricht nicht mehr. Dort wird ein neues Konzept umgesetzt. Die Schüler sollen sich Lerninhalte eigenverantwortlicher und eigenständiger erarbeiten, statt alles von den Lehrkräften im Frontalunterricht erzählt zu bekommen. Und wie der Bericht der jetzigen Schulinspektion zeigt, klappt das.

Voriger Artikel
MSDS - Meinersen sucht den Singstar
Nächster Artikel
Datenschutz: „Im Prinzip läuft es richtig“

Erfolgreiches Konzept: An der Wesendorfer Grundschule arbeiten die Schüler zunehmend eigenverantwortlich.

Quelle: Photowerk (ba)

„Laut Bericht der Schulinspekteure haben Schul- und Unterrichtsentwicklung mit der neuen Konzeption (siehe Text rechts) einen Stand erreicht, der als hervorragend und wohl landesweit einmalig angesehen wird. In nahezu allen qualitätsrelevanten Kriterien für guten Unterricht haben die Schulinspekteure in Bezug auf die Unterrichtskonzeption eine Zielerreichung von 100 Prozent festgestellt“, freut sich Rektor Jörg Bratz - und ist stolz auf sein Kollegium, das seit der letzten Schulinspektion 2007 das Konzept entwickelt und umgesetzt hat. „Das war viel zusätzliche Arbeit, zahlt sich aber aus.“

Unter anderem beginnt der Unterricht in allen Klassen mit einem Morgenkreis, in dem die Schüler vom Vortag erzählen. „Kinder brauchen Rituale“, so Bratz. Vor allem Kinder, die aus sozial schwachen Familien kommen und/oder einen Sonderförderbedarf haben - Tendenz steigend durch die Inklusion - gewinnen so mehr Sicherheit.

Diese Sicherheit spielt auch bei der individuellen Unterrichtsgestaltung eine Rolle. Lernerfolge sorgen für noch mehr Eigenständigkeit, die Schüler übernehmen Verantwortung für ihren eigenen Lernprozess - und später auch für ihr ganzes Verhalten und die Gruppe.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr