Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Lehrer protestieren gegen Mehrarbeit
Gifhorn Gifhorn Stadt Lehrer protestieren gegen Mehrarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 20.03.2014
Aktion 5 vor 12: Weil die niedersächsische Landesregierung die Altersermäßigung nicht wie versprochen aufstockt und die Arbeitszeit für Lehrkräfte an Gymnasien erhöhen will, protestierten gestern auch Lehrer der Oberschule Papenteich. Quelle: Photowerk (co)
Anzeige

Bei der landesweiten Protestaktion der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zogen Lehrer um 11.55 Uhr vor die Schulen. „Wir wollen erreichen, dass getroffene Vereinbarungen auch eingehalten werden“, sprach Mario Toborg vom GEW-Kreisverband Gifhorn die Pläne der niedersächsischen Landesregierung an.

Eigentlich sollten Lehrer ab dem 55. Lebensjahr eine Stunde weniger und Lehrer ab dem 60. Lebensjahr zwei Stunden weniger unterrichten müssen. Stattdessen bleibt es bei einer Stunde ab 60 Jahren. Zugleich soll die Arbeitszeit von Gymnasiallehrern um eine Unterrichtsstunde erhöht werden. Die Pädagogen werfen der Landesregierung Wortbruch vor. 1998 sei unter der damaligen SPD-Regierung eine Absprache über Arbeitszeitkonten getroffen worden. Zehn Jahre sammelten die Lehrer unbezahlte Überstunden an, um die Altersteilzeitregelung gegenzufinanzieren. „Mit Beginn dieses Schuljahres sollten die Überstunden zurückgezahlt werden“, so Toborg. Mit der Erhöhung der Unterrichtszeit für Gymnasiallehrer werde diese Regelung ausgehebelt. Dadurch würden auch Stellen eingespart: „Junge Lehrer haben so schlechtere Chancen auf eine Stelle“, so Toborg. „Wir sind mehr als aufgebracht, es wird immer mehr auf die Lehrer abgewälzt“, so Uwe Riske vom Bezirksvorstand der GEW.

co

Anzeige