Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Legt Hundehasser eine Gift-Leckerli-Spur?

Meinersen-Seershausen Legt Hundehasser eine Gift-Leckerli-Spur?

Seershausen. Treibt ein Hundehasser in Seershausen sein Unwesen? Nachdem am vergangenen Wochenende ein Labrador-Mix Rattengift gefressen hat (AZ berichtete), legte ein Unbekannter an einem Feldweg nun verdächtige Leckerli-Köder aus. Ob sie vergiftet waren, steht noch nicht fest. Die Polizei ermittelt.

Voriger Artikel
Dorfentwicklungskonzept für mehr Lebensqualität
Nächster Artikel
Wieder brennt Container in der Südstadt

Verdächtige Leckerli-Spur entdeckt: Rolf Stade aus Seershausen will andere Hunderhalter warnen.

Quelle: Photowerk (sp)

Mit seinem beiden Mischlingshunden war Rolf Stade (64) am Samstagnachmittag in Seershausen auf dem Baukelroder Weg in Richtung Feldmark unterwegs. „Ich bin wie immer zwischen 13.30 Uhr und 14 Uhr Gassi gegangen“, so der 64-Jährige. Dabei bemerkte Stade plötzlich am Wegesrand ausgelegte Hunde-Leckerlis. „Es dürfte sich um abgebrochen Teile von Hundekau-Stangen gehandelt haben“, vermutet Stade. Die Leckerli-Spur sei über eine Strecke von mehr als 200 Metern aus dem Ort heraus gelegt worden.

Stade, der seine beiden Hunde angeleint hatte, wollte die verdächtigen Leckerlis später sicherstellen, um sie der Polizei zu übergeben. „Da waren sie jedoch plötzlich weg“, berichtet der Hundehalter aus Seershausen.

„Ich möchte andere Tierhalter warnen, damit nicht noch ein Hund vergiftet wird“, verweist Rolf Stade auf den Labrador-Mix der Familie Völling. Nur weil Rüde Sammy rasch von einem Tierarzt behandelt worden war, überlebte er die Rattengift-Attacke.

„Der Hinweis von Herrn Stade ist hilfreich - unsere Ermittlungen dauern an“, erklärt Polizeisprecher Thomas Reuter. Weitere Zeugenhinweise nimmt Meinersens Polizei unter Tel. 05372-97580 entgegen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr