Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Lebenshilfe präsentiert Freizeitführer
Gifhorn Gifhorn Stadt Lebenshilfe präsentiert Freizeitführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 28.06.2017
64 Einzelveranstaltungen: Katrin Jegenhorst und Katja Bungartz präsentierten den Freizeitführer der Lebenshilfe Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

 „Unser Freizeitführer erscheint zwei Mal jährlich“, erläutert Bereichsleiterin Katja Bungartz, die die Broschüre – 2000 Exemplare liegen bereit – am Mittwoch mit Katrin Jegenhorst, Abteilungsleiterin Tagesförderung und Multi-Gruppen, präsentierte.

2011 als Freizeitführer und Veranstaltungsangebot ausschließlich für Menschen mit Behinderungen auf die Beine gestellt, seien die Angebote inzwischen längst auch für Menschen ohne Behinderungen offen. „Das Thema Inklusion steht im Mittelpunkt“, erläutert Bungartz.

Schwimmen, Bowling, Selbstbehauptungstraining, Teenie-Disco, Kochen oder Tanzen: Kinder und Erwachsene finden eine Vielzahl von Attraktionen. Auch Ausflüge in den Baumwipfelpfad Bad Harzburg, ins Naturhistorische Museum Braunschweig, zum Sommerfest in den Allerpark und ins Otterzentrum Hankensbüttel werden angeboten.

„Kooperationspartner sind unter anderem die Grille, der MTV und die SV Gifhorn“, freut sich Bungartz über die Unterstützung. Geplant und erstellt wurde der Freizeitführer von den Lebenshilfe Mitarbeiterinnen Frauke Kuppe-Rabiega und Christina Lange.

Das Angebot ist auch im Internet unter www.lebenshilfe-gifhorn.de abrufbar. Infos und Anmeldungen bei der Lebenshilfe, Heidland 19, unter Tel. 05371-8920.

Von Uwe Stadtlich

Gifhorn Stadt Pilotprojekt ist auf drei Jahre angelegt – Kein Parkbeleg mehr notwendig - Handyparken auch in Gifhorn

Autofahrer, die in Gifhorn parken wollen, müssen zukünftig nicht mehr in ihrem Portmonee nach Kleingeld kramen, um Automaten zu füttern. Die Stadt will noch in diesem Sommer das so genannte Handyparken einführen (AZ berichtete bereits). Die Bezahlung erfolgt mit einer speziellen App – sie macht das Parken bereits in den Nachbarstädten Wolfsburg und Braunschweig seit September 2016 komfortabel.

30.06.2017
Gifhorn Stadt Firmenspenden übergeben - 2800 Euro für Eddy Gutknecht

Nach einer schweren Verletzung, die er in einem Kampf im November 2016 erlitten hat, ist Profiboxer Eduard „Eddy“ Gutknecht vermutlich Zeit seines Lebens pflegebedürftig. Erneut haben am Freitag Firmen aus dem Landkreis Gifhorn mehr als 2800 Euro an das Familienbüro des DRK übergeben, das ein eigens eingerichtetes Hilfskonto für die Familie von Gutknecht verwaltet und betreut.

27.06.2017

Es ist wieder soweit: Ab kommendem Donnerstag ist die Fußgängerzone im Bereich des Ceka-Brunnens wieder eine „Weindorf“. dort wird das Weinfest bis Samstag, 1. juli, gefeiert

27.06.2017
Anzeige