Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Lebenshilfe: Tausende beim Frühlingsmarkt

Gifhorn Lebenshilfe: Tausende beim Frühlingsmarkt

Gifhorn. Tobias Kowalski von der Tagesförderstätte stimmte an und die - wie er sagte - Inklusions-Band „Hitpüraten“ sorgte für Stimmung: Der Markt der Lebenshilfe für behinderte Menschen lockte am Sonnabend Tausende Gäste an.

Voriger Artikel
BSK-Saal: Neuauflage der Xposa-Messe
Nächster Artikel
Leinenzwang für Hunde gilt ab 1. April

Publikumsmagnet: Der Frühlingsmarkt der Lebenshilfe für behinderte Menschen in Gifhorn zog am Sonnabend Tausende Besucher an.

Quelle: Photowerk (mf)

Zum Tag der offenen Tür im Heidland in Gifhorn gab es Blumen, Gestecke, Deko, Pflanzaktionen, Nistkästen, Feuerholz und eine große Tombola, bei der jedes Los gewann.

Andrea Waletzky vom Fohlenhof Winkel war mit Pferden vor Ort und lud zum Reiten für Kinder ein. Urte Kowalski von der Beratungsstelle der Lebenshilfe nahm den Besuchern farbige Fingerabdrücke für ein Kunstwerk ab. Das Motto dazu lautete „Lassen Sie uns Eindruck machen“. Auch für schmackhafte Speisen war reichlich gesorgt. Da gab es Pommes und Bratwurst, geräucherte Forelle, Kaffee und Kuchen, frische Waffeln und ebenso die schon fast legendäre Hochzeitssuppe.

„Kommen sie mal mit“, forderte dann auch einer der Bewohner auf, ihn zum Arbeitsplatz zu begleiten. Mit Hingabe schraubte er dort an einem Brems-Aggregat. Stolz erläuterte er seinen Job, präsentierte das Arbeitsumfeld, stellte Kollegen vor. Allesamt freuten sich, an diesem Tag der offenen Tür einmal zu zeigen, was sie leisten können. „Wir fertigen hier in der Montagehalle Geräte für VW“, erläuterte dazu Gruppenleiterin Andrea Meinen.

Eben diesen Montagebereich hatten Janne Körner und Carina Götz gerade besichtigt. Die beiden Besucherinnen informierten sich über die Angebote der Lebenshilfe. Janne Körner stellte dabei fest: „Hier werden die Arbeitsplätze den Menschen angepasst und sie erfahren damit: ‚Du kannst das, du schaffst das‘.“

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr