Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Landrätin geht mit „My Way“ in den Ruhestand

Gifhorn Landrätin geht mit „My Way“ in den Ruhestand

Sie wird noch bis Donnerstag, 30. Oktober, arbeiten, doch ganz offiziell verabschiedet wurde Gifhorns Landrätin Marion Lau gestern Abend feierlich im Rittersaal des Schlosses. Rund 200 geladene Gäste, Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft, waren dabei.

Voriger Artikel
300 Schützinnen feiern Kreisdamentreffen
Nächster Artikel
Altes Klinikum im Horror-Zustand

Anerkennende Worte von der Stellvertreterin: Ines Kielhorn würdigte die verdienste von Marion Lau.

Quelle: Sebastian Preuß

Mit Frank Sinatras Erfolgssong „My Way“ - vorgetragen vom Ensemble der Kreismusikschule - wurde eine Verwaltungschefin musikalisch in den Ruhestand geschickt, die 13 Jahre lang Politik mit und für die Bürger gemacht hat: Das bescheinigten Lau viele Rednerinnen und Redner in der fast dreistündigen Feierstunde.

Verantwortung für das Ganze übernehmen, Leidenschaft und Augenmaß: SPD-Bundestagsabgeordneter Hubertus Heil nannte die Attribute, die Lau in ihrer Amtszeit zu einer erfolgreichen Kämpferin für den Landkreis Gifhorn gemacht hätten.

„Engagement und Durchsetzungsfähigkeit“ bescheinigte Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider der 67-Jährigen, die sich bereits in ihrer Zeit als Landtagsabgeordnete für die Themen Schule, Jugend und Bildung eingesetzt habe. „Du hast den Landkreis stark gemacht“, lobte der Minister Marion Lau.

Anerkennende Worte für die scheidende Landrätin fanden auch Ines Kielhorn, 1. stellvertretende Landrätin, und Kreistagsvorsitzender Werner Warnecke. „Der Name Marion Lau bleibt fest mit dem Landkreis verbunden“, befand Warnecke. Abschiedsworte gab‘s auch von Ryszard Golwaski, Landrat des Partnerkreises Zlotow.

Marion Lau selbst hat sich immer als Teamplayerin gesehen: „Darum ist es hier heute Abend auch so voll.“

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr