Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Landrätin geht mit „My Way“ in den Ruhestand
Gifhorn Gifhorn Stadt Landrätin geht mit „My Way“ in den Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 20.10.2014
Anerkennende Worte von der Stellvertreterin: Ines Kielhorn würdigte die verdienste von Marion Lau. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Mit Frank Sinatras Erfolgssong „My Way“ - vorgetragen vom Ensemble der Kreismusikschule - wurde eine Verwaltungschefin musikalisch in den Ruhestand geschickt, die 13 Jahre lang Politik mit und für die Bürger gemacht hat: Das bescheinigten Lau viele Rednerinnen und Redner in der fast dreistündigen Feierstunde.

Verantwortung für das Ganze übernehmen, Leidenschaft und Augenmaß: SPD-Bundestagsabgeordneter Hubertus Heil nannte die Attribute, die Lau in ihrer Amtszeit zu einer erfolgreichen Kämpferin für den Landkreis Gifhorn gemacht hätten.

„Engagement und Durchsetzungsfähigkeit“ bescheinigte Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider der 67-Jährigen, die sich bereits in ihrer Zeit als Landtagsabgeordnete für die Themen Schule, Jugend und Bildung eingesetzt habe. „Du hast den Landkreis stark gemacht“, lobte der Minister Marion Lau.

Anerkennende Worte für die scheidende Landrätin fanden auch Ines Kielhorn, 1. stellvertretende Landrätin, und Kreistagsvorsitzender Werner Warnecke. „Der Name Marion Lau bleibt fest mit dem Landkreis verbunden“, befand Warnecke. Abschiedsworte gab‘s auch von Ryszard Golwaski, Landrat des Partnerkreises Zlotow.

Marion Lau selbst hat sich immer als Teamplayerin gesehen: „Darum ist es hier heute Abend auch so voll.“

ust

Anzeige