Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Landkreislauf führt von Steinhorst bis nach Meine
Gifhorn Gifhorn Stadt Landkreislauf führt von Steinhorst bis nach Meine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 11.01.2019
Landkreislauf: Die Strecke führt am 19. Januar von Steinhorst über Gifhorn nach Meine. Quelle: privat
Kreis Gifhorn

Der Landkreislauf im Kreis Gifhorn findet am Samstag, 19. Januar statt. Seit 1996 gibt es den Landkreislauf. In den ersten 20 Jahren wurde er organisiert durch ein Team unter der Leitung von Martin Pahl. Seit 2016 organisieren Heinrich Lagemann und Otto Neumann vom TSV Meine den Lauf, das Konzept ist aber im Wesentlichen gleich geblieben. Das bedeutet, dass es auch weiterhin jedes Jahr eine neue Strecke gibt, bei der Start- und Zielpunkt weit auseinander liegen.

Niemand muss die ganze Strecke laufen

Ganz wichtig: Man muss nicht die gesamte Strecke laufen, sondern jeder kann für sich einen geeigneten Streckenabschnitt wählen, sei es die Marathon- oder die Halbmarathon-Distanz oder auch nur ein Abschnitt von zehn oder fünf Kilometern. Gelaufen wird in einem moderaten Tempo mit etwa sechs Minuten pro Kilometer. Etwa alle fünf Kilometer wird eine Pause eingelegt.

Der Streckenverlauf

Die rund 63 Kilometer lange Strecke führt von Steinhorst nach Meine, gelaufen wird meist auf Wirtschaftswegen oder Waldwegen ohne öffentlichen Verkehr. Den Startschuss gibt um 8 Uhr Steinhorsts Bürgermeister Klaus-Hinrich Singer am Haus der Gemeinde. Landrat Dr. Andreas Ebel ist Schirmherr der Veranstaltung und wird selbst die erste Etappe mitlaufen.

Über Zahrenholz, Texas, Ummern, Hahnenhorn, Wilsche und Neubokel wird das Läuferfeld kurz nach 13 Uhr vor dem Gifhorner Schloss eintreffen. Diejenigen, die von Anfang an dabei waren, haben dann mit über 42 Kilometern die Marathon-Distanz geschafft. Nach einer viertelstündigen Pause geht es weiter mit dem letzten Drittel. Die Route führt nach Winkel und von dort weiter über Vollbüttel und Rötgesbüttel bis nach Meine, wo voraussichtlich um 15.45 Uhr der Lauf am Sportheim des TSV endet. Hier kann geduscht werden, dann wird Suppe serviert.

Streckenverlauf ist im Internet einsehbar

Der Streckenverlauf ist im Internet einsehbar – und zwar hier.

Aktuelle Informationen zum Lauf gibt es im Internet unter www.lagemann-meine.de

Der Lauf wird begleitet durch ein Versorgungsfahrzeug, gefahren von Friedhelm Marciniak und Maren Rama aus Lüneburg, dem Fotografen Wilhelm Schneider aus Wolfenbüttel sowie mindestens zwei weiteren Fahrzeugen für den Transport von Gepäck und Läufern, die auf Teilabschnitten pausieren.

Mit diesen Fahrzeugen wird auch ein Shuttle-Service angeboten, um Läufer vor dem Lauf nach Steinhorst zu bringen. Es ist nicht notwendig, sich anzumelden. Eine vorherige Rückmeldung per Email zur besseren Planung wünschen sich die Organisatoren jedoch.

Ein Startgeld wird nicht erhoben, es wird um eine Spende zur Deckung der Unkosten gebeten.

Von unserer Redaktion

Kleiner Riss, große Wirkung: Die Havarie eines Remondis-Abfuhrfahrzeuges an der Helgoländer Straße im Süden Gifhorns rief am Freitagmorgen Feuerwehr, ASG und Umweltamt des Landkreises auf den Plan.

11.01.2019

Seit fast drei Jahrzehnten hat der Landkreis mit der giftigen Altlast der Merkelschen Grube bei Gifhorn zu tun. Jetzt soll ein Gutachten über weitere Sanierungsmaßnahmen Aufschluss geben. Ergebnisse werden im Sommer erwartet.

14.01.2019

Gibt es vom kommenden Jahr an wieder das Kulturspektakel „Feuer und Wasser live“ in Gifhorn? Ein erster Schritt dahin ist jedenfalls getan.

14.01.2019