Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Landkreis versteigert Waffen

Gifhorn Landkreis versteigert Waffen

Gifhorn. Neues beim Landkreis Gifhorn: Die Kreisverwaltung versteigert gepfändete Gegenstände im Rittersaal und nicht wie sonst üblich im Internet. Denn diesmal will sie auch Waffen an Kaufinteressenten bringen, und das geht online nicht.

Voriger Artikel
Gemeinde braucht eine fünfte Krippe
Nächster Artikel
Parkplatz-Ärger am Schloss

Bei säumigen Schuldnern kassiert: Stefanie Homann-Soest und ihr Team von der Kreisverwaltung versteigern am Samstag, 19. Oktober, Gitarren, Flachbild-Fernseher und sogar Waffen.

Quelle: Dirk Reitmeister

Müllgebühren, Rundfunkgebühren oder Hundesteuer nicht gezahlt: Wenn das ganz penetrant läuft, steht irgendwann der Vollzieher des Landkreises vor der Haustür der Schuldner und nimmt Laptop, Kamera, Flachbildschirm-Fernseher oder Spielekonsole mit. Oder eben jene vier Jagdgewehre und die Pistole, die Stefanie Homann-Soest mit ihrem achtköpfigen Auktions-Team am Samstag, 19. Oktober, ab 8 Uhr im Rittersaal des Gifhorner Schlosses zum Kauf anbieten wird. Auch eine E-Gitarre und ein Gitarrenverstärker gehören zum Sortiment.

Normalerweise versteigert der Landkreis, der auch für Kommunen als Gläubiger tätig wird, auf einer speziellen Internet-Plattform seine Pfand-Gegenstände, um sie zu Geld zu machen. Das gehe im Fall der Waffen nicht, deren Käufer müssten natürlich vor Ort überprüft werden, so Homann-Soest. Dazu müssten die Bieter für die Waffen entsprechende Berechtigungspapiere vorlegen.

Homann-Soest erwartet auch bei der öffentlichen Versteigerung im Rittersaal, dass wieder alle Gegenstände einen Bieter finden. Eine Bedingung gibt es aber noch, wenn am Samstag nach einer Besichtigung der Ware gegen 8.30 Uhr das Bieten startet: „Wir nehmen ausschließlich Bargeld an“, sagt Homann-Soest. Die Besichtigung der insgesamt rund 40 gepfändeten Gegenstände ist bereits ab 8 Uhr möglich.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr