Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Landkreis punktet beim Regionalranking
Gifhorn Gifhorn Stadt Landkreis punktet beim Regionalranking
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.06.2016
Gute Noten: Der Landkreis hat beim Regionalranking einen vorderen Platz belegt. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

Die Analyse der 402 deutschen Regionen in den drei Themenbereichen Wirtschaftsstrukur, Arbeitsmarkt und Lebensqualität haben die Experten sowohl den Status quo als auch die regionale Entwicklung seit der Finanzkrise im Jahr 2009 genau unter die Lupe genommen.

„2014 waren wir noch auf Platz 285 - nun sind wir auf Rang acht unter den Top Ten gelandet“, freut sich Landrat Dr. Andreas Ebel darüber, dass der Kreis sich stetig fortentwickelt habe.

Die Kölner Fachleute bescheinigen dem Kreis „eine starke Wirtschaftsstruktur-Entwicklung sowie eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität“.

Dazu beigetragen haben unter anderem das Kreisentwicklungskonzept, ein neu aufgelegtes Straßenbauprogramm, ein Web-basiertes Gewerbeflächenkataster, ein im Aufbau befindliches Wohnraumversorgungskonzept und auch das Projekt Gesundheitsregion - der Erhalt der guten ärztlichen und pflegerischen Versorgung im ländlichen Raum.

Auch der Familienwegweiser, die Stärkung der weiterführenden Schulen sowie die Entwicklung eines kommunalen Bildungsmanagements brachten bei der Studie Punkte.

Auch beim so genannten Niveau-Ranking machte der Kreis Boden gut und steigerte sich von Rang 218 auf Rang 115.

„Die Ergebnisse zeigen, wie gut der Standort Gifhorn sowohl für Unternehmen als auch für die Menschen ist“, verweist Ebel auf eine aktuelle Arbeitslosenquote von nur 4.4 Prozent.

ust

Ausbüttel/Gifhorn. Das Gewitter ist weg, die Störungen sind wieder da: Nachdem am Freitagabend offenbar wegen des Unwetters die Ampel- und Schrankenanlagen an der B4 bei Ausbüttel und an der Dragenkreuzung (B188) bei Gifhorn ausgefallen waren, gab es dort auch heute wieder Störungen. Und wieder hatten sie erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr.

27.06.2016

Gifhorn. Schlappe für zwei Spielhallenbetreiber vor dem Verwaltungsgericht Braunschweig: Sie hatten gegen die Vergnügungssteuer der Stadt Gifhorn geklagt (AZ berichtete) - erfolglos. Die Juristen sehen die Satzung der Stadt als rechtmäßig an.

30.06.2016

Gifhorn/Wolfsburg. 51 Prüflinge im Gastgewerbe haben es geschafft: Die Dehoga-Kreisverbände Gifhorn sowie Wolfsburg-Helmstedt haben ihnen gemeinsam mit der BBS I aus Gifhorn und der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg bei der Freisprechungsfeier im Schützenhaus in Vorsfelde die Zeugnisse überreicht.

27.06.2016
Anzeige