Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Baumaßnahmen an vielen Schulen in Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Baumaßnahmen an vielen Schulen in Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 19.07.2018
IGS Gifhorn: Für die geplante Oberstufe wird ein zusätzlicher Trakt gebaut. Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

Zur Inklusion bekommt das Otto-Hahn-Gymnasium in Gifhorn einen Plattformlift für 180.000 Euro. Ein neuer Kunstraum wird für 40.000 Euro umgebaut. Im August 2019 sollen die nun beginnenden Maßnahmen energetische Teilsanierung (LED-Licht und Dach für 510.000 Euro) und Akustikmaßnahmen (300.000 Euro) fertig sein.

Fassadensanierung am Humboldt-Gymnasium

Am Humboldt-Gymnasium beginnt die Fassadensanierung am Westflügel für 125.000 Euro, die bis Oktober fertig sein soll. Weitere Maßnahmen sind die Erneuerung der Turnhallenlinien (14.000 Euro) und die der Mess-, steuerungs- und Regelungstechnik (18.000 Euro).

An beiden Schulen seien die Gewerke ausgeschrieben und auch beauftragt, so Landrat Dr. Andreas Ebel. „Somit ist die Umsetzung dieser Maßnahmen in den Sommerferien zunächst sichergestellt. Die Zahl der abgegebenen Angebote ist bei vielen Gewerken gering ausgefallen.“ Bei einigen gab es ihm zufolge sogar nur ein Angebot.

Arbeiten an der BBS I und Pestalozzischule

Im B-Trakt der Berufsbildenden Schule I am Alten Postweg wird der Brandschutz für 40.000 Euro ertüchtigt. Dabei geht es um die Ausweitung der Brandmeldeanlage und zahlreiche Brandschottungen. Für 15.000 Euro wird die Sicherheitsbeleuchtung erneuert. Die BBS-I-Außenstelle an der Konrad-Adenauer-Straße bekommt für 32.000 Euro eine neue Heizung und für 12.000 Euro neue Verdunkelungsvorhänge. Das Gebäude dort lässt der Landkreis gleichzeitig für 300.000 Euro für die Pestalozzischule herrichten.

LED-Technik für die BBS II

An der BBS II setzt der Landkreis Duschen instand (10.000 Euro), erneuert für 17.000 Euro einen Raum und tauscht die alte Flurbeleuchtung gegen neue LED-Technik aus. „Es wurden zahlreiche Firmen abgefragt, davon hatten sechs Kapazitäten frei beziehungsweise Interesse – nur zwei Firmen haben auch ein Angebot abgegeben“, so Ebel.

Rohbauarbeiten an der IGS Gifhorn

Auch an der IGS Gifhorn am Lehmweg tut sich baulich etwas. Dort ist die Schulsanierungs-GmbH des Landkreises tätig. Sie erstellt für 5,5 Millionen Euro einen zusätzlichen Trakt für die geplante Oberstufe. Zurzeit laufen die Rohbauarbeiten. Dabei ist es laut Ebel schwierig gewesen, Firmen zu finden. „Es wurden nur wenige Angebote abgegeben.“ Im bestehenden Gebäude gibt es auch noch etwas zu tun. Fest installiertes Mobiliar soll das integrierte Lernen verbessern (76.000 Euro), ein Sturmschaden am Dach wird repariert (15.000 Euro) und am Prallschutz in der Sporthalle gearbeitet.

Von Dirk Reitmeister

Ein 19-jähriger Gifhorner wurde bereits am Samstag vor einer Tankstelle an der Braunschweiger Straße in Gifhorn verletzt. Die beiden Täter wurden im Zuge einer Sofortfahndung von der Polizei gefasst. Die sucht nun einen wichtigen Zeugen.

19.07.2018

Der Tanzsportclub Gifhorn hat klare Ziele: Mehr Jugendliche und Kinder an den Turniertanz heran führen, aber auch die Senioren als Zielgruppe im Blick behalten. Die Voraussetzungen dafür sind nicht zuletzt dank des Anbaus gut.

19.07.2018

Jedes Mal 50 Euro für die Notaufnahme zahlen? Solch eine Gebühr, wie sie im Gespräch ist, um Kliniken von so genannten Bagatellfällen zu entlasten, wäre in Gifhorn gar nicht nötig. Hier gehen das Helios-Klinikum und die niedergelassenen Ärzte einen anderen Weg. Das macht es auch dem Patienten leichter.

21.07.2018