Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Baustellen-Marathon: Hört das Chaos nächste Woche auf?
Gifhorn Gifhorn Stadt Baustellen-Marathon: Hört das Chaos nächste Woche auf?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 13.10.2018
Umleitungsverkehr: Wie hier auf der L 292 kurz vor der alten B 4 geht es insgesamt zwischen Wolfsburg und Gifhorn zu. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Inzwischen läuft der Verkehr auf der Tangente wenigstens wieder in Richtung Wolfsburg, doch in die andere Richtung wird er umgeleitet – über die B 188, wo es in Weyhausen Bauarbeiten gibt und die Dragenkreuzung bei Gifhorn nur eingeschränkt nutzbar ist, und die L 292, wo es in Calberlah Bauarbeiten gibt. Als würde das nicht reichen, umfahren viele A-39-Pendler zwischen Braunschweig und Wolfsburg die Mega-Baustelle der Autobahn auch über die Bundes- und Landesstraßen im Kreis Gifhorn.

Busse haben Verspätung

„Überall wird gebuddelt, und jetzt fährt alles durch Calberlah“, seufzt Bürgermeister Thomas Goltermann und fügt mit Ironie hinzu: „Wir sind alle mordsmäßig amüsiert.“ Der Verkehr auf der Ortsdurchfahrt „hat signifikant zugenommen“.

Dass sich die Calberlaher die Mehrbelastung nicht einbilden, ist an den Verspätungen der VLG-Busse abzulesen. Die liegen am Nachmittag, wenn der Feierabendverkehr nicht über die Tangente laufen kann, bei 20 bis 30 Minuten bei den Wolfsburger Linien, sagt Geschäftsführer Stephan Heidenreich. „Ich bin froh, dass diese Baumaßnahmen in den Ferien laufen.“ Es sei nicht auszudenken, liefe jetzt auch noch der Schülerverkehr.

Gleichmut hilft

Wie geht es nach den Ferien weiter? Noch diese Woche ist auf der Tangente Einbahnstraßenregelung in Richtung Wolfsburg. Ab Montag läuft der Verkehr in beide Richtungen – allerdings durch eine Baustellenampel geregelt. Von der kommenden Woche an soll es auch auf der A 39 wieder entspannter laufen. Aber auch dort werden noch weiter Bauarbeiten stattfinden.

„Wir müssen ein bisschen mehr Zeit, Geduld und Nerven mitbringen“, sagt Goltermann. Eine gewisse Portion Gleichmut sei hilfreich. Immerhin: „Es findet ja nicht statt, um die Leute zu verärgern. Es sind alles notwendige Maßnahmen.“

Von Dirk Reitmeister

Das jährliche Sinfoniekonzert des Kulturvereins Gifhorn anlässlich des Tages der Deutschen Einheit wurde dieses Mal vom Niedersächsischen Jugendsinfonieorchester bestritten, das gleichzeitig sein 50-jähriges Bestehen feierte.

10.10.2018

Die dritte Kinder-Uni erlebte einen erfolgreichen Auftakt: Die 24 „Studenten“ im Alter von acht bis zwölf Jahren erforschen seit Montag die spannende Welt der Medizin im Helios Klinikum Gifhorn. Die Kinder bringen auch in diesem Jahr ein großes Vorwissen und eine hohe Wissbegierde mit.

10.10.2018

Auf einem Parkplatz nahe der Gifhorner Polizei beschädigte ein noch unbekannter Fahrer den Wagen eines Golf-Fahrers aus Stüde – der war zu dem Zeitpunkt gerade in der Wache, um sich über den Besitzer des dicht neben seinem Auto geparkten Wagens zu beschweren.

10.10.2018