Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Zwei Jahre und vier Monate Haft für Autodieb
Gifhorn Gifhorn Stadt Zwei Jahre und vier Monate Haft für Autodieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 04.06.2018
Landgericht: Ein Autodieb wurde verurteilt. Quelle: Bettina Reese.
Anzeige
Braunschweig/Gifhorn

„Aus hundert Kaninchen wird niemals ein Pferd und aus hundert Verdachtsgründen niemals ein Beweis“. Mit diesem Zitat aus dem Roman Schuld und Sühne des russischen Schriftstellers Fjodor Dostojewski beendete der 48-jährige Angeklagte sein letztes Wort im Verfahren um gestohlene Geländelimousinen.

Tatsächlich gab es für den Staatsanwalt in diesem Prozess viele Erkenntnisse, die den Mann als Mitglied einer Bande identifizierten. Deshalb forderte er eine Gesamtfreiheitsstrafe von fünf Jahren und neun Monaten.

Nur eine Tat verurteilt

Die Strafkammer des Landgerichts Braunschweig folgte dem Staatsanwalt in seiner Beweiswürdigung nicht. Nur wegen einer der ursprünglich sechs angeklagten Taten muss der Mann in Haft.

Wegen Diebstahls erhielt der 48-Jährige eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und vier Monaten. Freisprüche gab es für die anderen Taten, die dem Mann nicht eindeutig nachgewiesen werden konnten.

Diebstahl eines BMW X 6

Unter anderem gehört dazu der Diebstahl des BMW X 6 aus Gifhorn, den die Täter in Vordorf stehen ließen. Für bewiesen hingegen hält die Kammer, dass der Angeklagte an dem Diebstahl eines BMW X5 im April 2016 in Salzgitter beteiligt war. Er soll als Kurierfahrer eingesetzt gewesen sein und das Auto nach Prag gebracht haben. Funkmastdaten hatten ergeben, dass sein Handy in Magdeburg eingeloggt war.

Eine Beteiligung an bandenmäßigen Diebstählen – so wie angeklagt - konnte ihm nicht nachgewiesen werden. Die Kammer ist jedoch davon überzeugt, dass er Mitwisser einer professionell vorgehenden Gruppierung war. Seit seiner Verhaftung im März 2017 sitzt der 48-Jährige in U-Haft.

Von Bettina Reese

Mehrheitlich für die Idee der Verwaltung, den Historiker Dr. Manfred Grieger mit der Erstellung einer Stadtgeschichte Gifhorns von 1850 bis 2010 zu beauftragen (AZ berichtete), votierte jetzt der Ausschuss für Jugend, Kultur und Soziales.

02.06.2018

Die ersten Monate nach der Geburt sind für junge Eltern eine Herausforderung. Gut, wenn dann jemand da ist, der helfen kann – Familie oder Freunde zum Beispiel. Oder, wenn die nicht vor Ort sind, ein Ehrenamtlicher.

30.05.2018

Die IAV-Belegschaft macht jetzt ernst. Den Arbeitskampf hat am Mittwochmorgen nicht nur der Betrieb selbst zu spüren bekommen, sondern auch der Verkehr im Süden der Stadt. Laut Betriebsrat 2500 Warnstreikende legten mit einem Marsch den Kreisel an der Braunschweiger Straße lahm.

30.05.2018
Anzeige