Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Landfrauen besuchen St. Petersburg
Gifhorn Gifhorn Stadt Landfrauen besuchen St. Petersburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 11.10.2017
Viel erlebt: Die Landfrauen aus dem Kreis Gifhorn besichtigten jetzt St. Petersburg. Quelle: privat
Anzeige
Landkreis Gifhorn

Nach Ausschiffung und Weiterfahrt mit dem Bus – 650 Kilometer ging’s durch schwedische Traumlandschaften – war das nächste Ziel der Reise Stockholm. Mit der Fähre Galaxy wurde Turku – älteste Stadt in Finnland – erreicht. Mit dem Bus fuhren die Landfrauen dann weiter in Richtung Helsinki und schließlich an die finnisch-russische Grenze. Von hier aus ging es dann zum Reiseziel St. Petersburg.

Die Fünf-Millionen-Metropole zählt zu den schönsten Städten der Welt – die Landfrauen aus dem Kreisgebiet erkundeten sie bei einer Stadtrundfahrt. Dabei wurden unter anderem das Winterpalais, die Blutskirche und auch die Peter- und Paul-Festung bestaunt.

Die Besichtigung der Winterresidenz des Zaren – der Eremitage – war ein Höhepunkt der Reise. Die Eremitage von Sankt Petersburg ist eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Gezeigt werden dort drei Millionen Exponate in 300 Räumen. Ebenfalls beeindruckend: die Sommerresidenz von Peter dem Großen – der Peterhof.

Auch der sechste Reisetag wurde für Besichtigungen und Ausflüge genutzt: Die St.-Nikolaus-Marine-Kathedrale, das Schloss Pawlowsk und der Katharinen-Palast in Puschkin hinterließen bleibende Eindrücke.

Für die Landfrauen steht nach diesem Erlebnis bereits jetzt fest, dass sich auch eine dritte St. Petersburg-Reise lohnen würde.

Im kommenden Jahr geht es jedoch erst einmal an den Gardasee, nach Polen und nach Schottland.

Von Redaktion

Gifhorn Stadt Vorträge und gemeinsamer Gesang - 180 Landfrauen feiern Erntedank in Gifhorn

Mit der Ernte ist es nicht so toll, ganz anders sieht es mit dem Erntedankfest der Landfrauen Gifhorn und Umgebung am Dienstagabend aus: Die Veranstaltung im Brauhaus zieht anscheinend immer mehr Besucherinnen an.

11.10.2017
Gifhorn Stadt Nachfolge-Lösung soll bis Weihnachten gefunden werden - Gifhorn: La Bowla bleibt vorerst geschlossen

Gäste des La Bowla stehen derzeit vor verschlossenen Türen. Das vor sieben Jahren eröffnete Bowlingcenter, zu dem auch elf Hotelzimmer und ein Restaurant gehören, öffnet laut Gastronomie-Leiter Michael Böhme derzeit aus „betrieblichen Gründen“ nicht. Bis Weihnachten soll eine Lösung gefunden werden, um das La Bowla weiter zu führen.

13.10.2017
Gifhorn Stadt Kritik an der Landesregierung - Bundes-Agrarminister in Gifhorn

Prominente Unterstützung im Landtagswahlkampf für Gifhorns Kreis-CDU: Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) nahm sich am Dienstag mehr als eine Stunde Zeit, um mit Landwirten und CDU-Senioren in der „Wählbar“ am Steinweg zu diskutieren – und vor einer rot-rot-grünen Landesregierung in Niedersachsen zu warnen.

10.10.2017
Anzeige