Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt LSW spendet 2000 Euro für Kleine Kinder immer satt
Gifhorn Gifhorn Stadt LSW spendet 2000 Euro für Kleine Kinder immer satt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 15.12.2016
Spende an den Kinderfonds: LSW-Geschäftsführerin Sybille Schönbach überreichte Matthias Nerlich (l.) und Dr. Klaus Meister einen Scheck über 2000 Euro. Quelle: Foto: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

Das Unternehmen verzichtet auch in diesem Jahr wieder auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner, um die Ausgaben dafür lieber in gemeinnützige Einrichtungen zu stecken. „Wir geben uns jedes Jahr ein Motto“, so Geschäftsführerin Sybille Schönbach. „Dieses Jahr sind es die Kinder.“

Und dabei sei man auf den Kinderfonds als idealen Empfänger gestoßen. „Der erscheint uns als genau richtig, um viel zu erreichen. Zu Weihnachten passt das auch gut.“

„Das ist beileibe kein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein, das ist ein richtig großer Schluck aus der Pulle“, freute sich Dr. Klaus Meister von der Stadt Gifhorn über diese Spende. Bürgermeister Matthias Nerlich verdeutlichte bei der Spendenübergabe, wie wichtig diese Zuwendung ist. „Im Laufe der Jahre sind viele Projekte dazu gekommen.“ Und jedes der 17 sei auf Dauer angelegt, um die Kinder nachhaltig zu unterstützen. Das heißt: „Wir brauchen immer mehr Finanzmittel, um das zu erhalten.“ Zurzeit betrage der jährliche Bedarf rund 100.000 Euro.

rtm

Gifhorn Stadt Gifhorner (25) mit Abschneiden bei Contest in Berlin zufrieden - Gifhorner Rapper auf Platz drei

„Ich bin total glücklich und zufrieden“, sagt der Gifhorner Musiker Kevin Neumann. Der 25-Jährige hatte es am Dienstagabend ins Finale des RapTags-Contests in Berlin geschafft - der Sprung auf das Siegerpodest blieb ihm jedoch verwehrt.

17.12.2016
Gifhorn Stadt Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz - Unfall bei Meinersen: Vier Schwerverletzte

Vier Menschen, darunter ein fünfjähriges Kind, sind schwer verletzt, einer davon lebensgefährlich: Das ist nach ersten Erkenntnissen der Polizei die Bilanz eines missglückten Überholmanövers gestern Nachmittag auf der B 188 bei Meinersen. Drei Autos stießen dort zusammen.

14.12.2016

Unschuldig oder schuldig? „Terror“, das erste Theaterstück von Bestsellerautor und Strafverteidiger Ferdinand von Schirach, stellt diese Frage. Das Publikum sollte entscheiden, ob es richtig war, dass der Major in diesem extremen Fall seine eigene Moral über das geltende Verfassungsrecht stellte.

14.12.2016
Anzeige