Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kyffhäuser-Landesverband: Prüßner ist Ehrenvorsitzender

Gifhorn Kyffhäuser-Landesverband: Prüßner ist Ehrenvorsitzender

Generationswechsel an der Spitzes des Landesverbandes der Kyffhäuser: Hansjürgen Waering löst Otto Prüßner (Isenbüttel) ab, der 20 Jahre die Geschicke des Verbandes geleitet hat.

Voriger Artikel
Nationalcircus in der Stadthalle
Nächster Artikel
Wehr trainiert im "Pizza-Ofen"

Geehrt: Otto Prüßner (l.) übergab den Landesvorsitz an Hansjürgen Waering.

Quelle: Schütte

Für seine Verdienste wurde Prüßner auf der Hauptversammlung in Bückeburg zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Lobende Worte für das Engagement von Prüßner fand in einer Laudatio Bernd Busemann, Niedersächischer Landtagspräsident. Auch der Isenbütteler Samtgemeindebürgermeister Hans-Friedrich Metzlaff sowie Heinz Ganz, Präsident des Kyffhäuserbundes, würdigten das Wirken Prüßners.

Der scheidende Landesvorsitzende wurde mit dem „Eichenlaub zum schwarz-weißen Bande“ - die höchste Auszeichnung des Kyffhäuserbundes - geehrt. Eine Ehrung erfuhr auch Ursula Schumacher aus Ummern/Pollhöfen: Ihr wurde das Kyffhäuser-Verdienstkreuz mit Eichenlaub überreicht.

Prüßner gilt als Kyffhäuser-Urgestein: Er trat 1978 in die Kyffhäuser-Kameradschaft Isenbüttel ein, wurde Vorsitzender und übernahm später den Vorsitz im Kreis- und Landesverband. Von 1997 bis 2001 war er zudem Vize-Präsident des Kyffhäuser-Bundes.

Der Geehrte engagierte sich auch in der Kommunalpolitik: 1998 erhielt er das Bundesverdienstkreuz .

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel

VfL Wolfsburg oder Eintracht Braunschweig: Wer gewinnt die Relegation?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr