Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kurzzeitpflege immer mehr nachgefragt
Gifhorn Gifhorn Stadt Kurzzeitpflege immer mehr nachgefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.04.2016
Christinenstift: Kurzzeitpflege wird immer nachgefragt in Gifhorn. Die Einrichtung verfügt für diesen Bereich nun über zwei neue Rollstühle. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige
Gifhorn

Immer mehr Menschen, die nach der Entlassung aus dem Krankenhaus noch nicht in die eigene Wohnung zurückkehren können, nutzten das Angebot. „2015 haben 240 Männer und Frauen die Kurzzeitpflege in unserem Haus in Anspruch genommen“, nennt Möller Zahlen. „Viele kommen direkt nach einem Krankenhausaufenthalt, andere weil sie vorübergehend nicht zu Hause gepflegt werden können - beispielsweise wenn Angehörige Urlaub machen“, so der Chef des Christinenstifts. Mehr als 60 Prozent der Betreuten kehren nach der Kurzzeitpflege in die eigenen vier Wände zurück. „17 Plätze stehen zur Verfügung und können im Voraus gebucht werden“, erläutert Möller.

Leider sei es oft so, dass für die Kurzzeitpflege-Patienten noch kein eigener Rollstuhl zur Verfügung stehe. „Die Bearbeitung dauert manchmal Wochen und hauseigene Rollstühle haben wir nur sehr wenig“, erklärt Susanne Fricke von der Pflegedienstleitung. Unterstützung gab‘s jetzt vom Braunschweiger Sanitätshaus Kriest: Das Unternehmen spendete dem Christinenstift zwei Rollstühle, die ab sofort in der Kurzzeitpflege zum Einsatz kommen.

„Wir wissen, dass es für die Patienten wichtig ist, sich auch außerhalb des eigenen Zimmers zu bewegen“, sagte Sanitätshaus-Mitarbeiter Sascha Bengs. Er übergab die beiden Rollstühle an Pflegedienstleiter Michael Möller, Susanne Fricke und Horst Germer, Vorsitzender des Heimbeirates.

ust

Abbesbüttel. Die Ursache für den Großbrand in Abbesbüttel (AZ berichtete) ist geklärt. „Das Feuer, durch das der Dachstuhl eines Wohnhauses vollständig zerstört worden ist, wurde durch Handwerksarbeiten ausgelöst“, erklärt Thomas Reuter, Sprecher der Polizei Gifhorn.

08.04.2016

Der Vorstand der Interessengemeinschaft Kinderkrebsfürsorge Gifhorn zog in der Jahresversammlung ein positives Fazit fürs Jahr 2015: Durch Spenden- und Mitgliedsbeiträge aus dem vergangenen Jahr konnten insgesamt 12.000 Euro für krebserkrankte Kinder und deren Familien weitergeleitet werden.

05.04.2016

Neuer Schwung für die Gastronomie: Bäckerei Leifert modernisiert und erweitert Café und Filiale am Steinweg. „Ein derzeit leer stehender Laden in der Steinweg-Passage wird dazu genommen - es wird dort zusätzliche Außensitzplätze geben“, kündigt Chefin Anette Leifert an. Die Eröffnung ist für Mai geplant.

05.04.2016
Anzeige