Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kulturverein startet in die zweite Runde

Meinersen Kulturverein startet in die zweite Runde

Meinersen. Es geht in die zweite Runde: Fünf Highlights bietet der Kulturverein Meinersen und Umgebung für den kommenden Herbst und Winter an. Vorsitzende Erika Günnel und Stellvertreterin Brigitte Rodloff präsentierten jetzt das Programm. Geplant sind im Meinerser Kulturzentrum ein Konzert, Kabarett, ein Kulturflohmarkt, ein Kindermärchen und der Plattdeutsche Nachmittag.

Voriger Artikel
Chef als „Pfeiler in der Brandung“
Nächster Artikel
11.600 Fahrgäste per Bus zum Fest

Bereiten das Herbstprogramm vor: Brigitte Rodloff (l.) und Erika Günnel.

Quelle: Kottlick

„Ich habe noch nie eine solche Gänsehaut gehabt“, schwärmt Erika Günnel von dem Konzert Graceland samt Streichquartett. In Meinersen beginnt es am Sonnabend, 27. September, um 20 Uhr. Gespielt werden dabei Songs von Simon & Garfunkel.

Dabei beweisen die Graceland-Musiker Thomas Wacker und Thorsten Gary, dass sie durch gekonnt sparsame Arrangements und mit ausdrucksvollen Stimmen den unverwechselbaren Charakteren der großen Meister mit „The Sound of Silence“, „Mrs. Robinson“ oder „Bridge over Troubled Water“ gefühlvoll Tribut zollen. Tickets kosten im Vorverkauf 20 und an der Abendkasse 23 Euro.

Als nächstes gastiert Anny Hartmann in der Kabarettreihe „Heiße Kartoffeln“ am Sonnabend, 11. Oktober, ab 19.30 Uhr in Meinersen (AZ berichtete). Sie fragt dabei: „Ist das Politik, oder kann das weg?“.

Bereits einen Tag später - „da gibt es für uns viel zu tun“, so Erika Günnel und Brigitte Rodloff - lädt der Kulturverein ab neun Uhr zum Kulturflohmarkt ein. Künstler der Musikschmiede Meinersen umrahmen den fröhlichen Kauf und Tausch von buntem Tand und Trödel wie Bücher, CDs oder Bilder, Klamotten oder Schnickschnack. Das Angebot gilt nur für private Anbieter, die Standgebühr beträgt sieben Euro pro Tisch. Anmeldung unter Tel. 05372-974472.

Die Fördervereine des Gymnasiums, der Hauptschule und des Zwergenlandes bieten dabei Kaffee und Kuchen an.

Erika Günnel freut sich bereits auf das Figurentheater Seiler, das mit dem Stück Peter und der Wolf von Sergej Prokofjew am Mittwoch, 3. Dezember, Einlass ab 15.30 Uhr in Meinersen gastiert. „Seiler benutzt dabei seinen Flügel als Bühne, und er spielt mit herrlich frechen Figuren“, schwärmt sie. Der Klavierhocker wird zum Baum, und die Ente planscht fröhlich im Teich, bis der Wolf sie verschlingt. Aber Peter und der kleine Vogel überlisten den Wolf und sogar die Ente lebt mit Hilfe der Kinder weiter. Der Eintritt kostet fünf Euro, Kitas und Schulen können sich bei Interesse unter erika.guennel@kulturverein-meinersen.de melden. Mit dem Plattdeutschen Abend „Weihnachten wie früher und heute“ am Sonntag, 7. Dezember, Einlass ab 14 Uhr, beendet der Kulturverein die Saison. Geboten wird dabei allerdings noch einmal eine riesige Portion Unterhaltung – Mariechen und Adele sind dabei, das Vokalquintett Okerpella Singers mit Hits aus der Rock-, Pop- und Schlagerszene und das Blasquartett Tiefblechfusion. Dabei ist der Name Programm. Die vier Brass-Verrückten stammen aus verschiedenen Musikzügen und verfügen über eine breites Repertoire. Die Karten kosten im Vorverkauf acht und an der Kasse zehn Euro.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr