Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kultbahnhof-Sängerin bei „The Voice of Germany“
Gifhorn Gifhorn Stadt Kultbahnhof-Sängerin bei „The Voice of Germany“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.10.2013
Will „The Voice of Germany“ werden: Tiana Kruskic (29) vom Gifhorner Kultbahnhof tritt bei der Sat-1-Castingshow an. Quelle: SAT.1/ProSieben/Richard Huebner
Anzeige
Gifhorn

Die 29-jährige Gesangslehrerin des Kultbahnhofs, die mit Volker Schlag den Chor leitet, Sängerin in Billy Ray Schlags Band Sister Soul and the Blaxperts ist und im Ganztagsbereich der Adam-Riese-Schule mitwirkt, hat sich online mit einigen Songs beworben. Freitag ist sie das erste Mal auf Sat 1 zu sehen, die Show startet um 20.15 Uhr. „Noch ist alles sehr unwirklich und weit weg“, sagt sie im AZ-Gespräch.

„Ich freue mich auf jeden Auftritt und kann es kurz vorher kaum abwarten, endlich auf der Bühne zu stehen“, sagt Kruskic. Ihre Aufregung wolle sie auf der Bühne für sich nutzen: „Aufregung wandelt sich bei mir in Energie um.“ Auf den Auftritt bereite sie sich vor, indem sie sich möglichst nicht zu viel stressen lasse und sich den Song zu eigen mache. „Es nützt nichts, sich vorher verrückt zu machen. Ich freue mich, auf der Bühne stehen zu können - und dieses Gefühl überwiegt stets.“

Kruskic ist sich der starken Konkurrenz bewusst. „Ich hörte viele gute Sängerinnen und Sänger.“ Volker Schlag, der es selbst bei „X-Factor“ auf Vox bis in die dritte Runde geschafft hatte, räumt ihr große Chancen ein. „Sie ist einzigartig in der Stimme, ich kenne keine bessere Live-Sängerin.“

rtm

Anzeige