Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kühl spendet 1000 Euro für ready4work
Gifhorn Gifhorn Stadt Kühl spendet 1000 Euro für ready4work
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 27.02.2018
Spende für ready4work und marktbenachteiligte Jugendliche: Das Autohaus Kühl ist mit 1000 Euro dabei.  Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

Der Regionalverbund für Ausbildung (RVA) fördert finanziell zusätzliche Ausbildungsplätze auch für marktbenachteiligte Jugendliche, ready4work ist sein Förderverein, der die Spenden dafür einwirbt. Beim Autohaus Kühl muss Vorstandsmitglied Albrecht Düsel nicht lange bitten. Diesmal stammt die Spende aus einer Aktion zur Markteinführung des neuen kompakten VW-Geländewagens T-Roc.

„Wir wissen um die Bedeutung einer fundierten Ausbildung“, sagt Kühl-Geschäftsführer Ralph Buchweitz. Sein Unternehmen hat zurzeit 448 Mitarbeiter an den Standorten in Gifhorn und Hildesheim, davon seien 108 Auszubildende. „Mit unserer Spende tragen wir gern dazu bei, dass möglichst vielen jungen Menschen der Start ins Berufsleben gelingt.“

Das ist laut Buchweitz nicht nur uneigennützig. „Es ist keine Einbahnstraße. Wir schöpfen immer wieder mal selber aus dem Topf.“ Den jungen Leuten, die Kühl vom RVA vermittelt bekommt, stellt Buchweitz durchaus ein gutes Zeugnis aus. Sie seien „sehr motiviert, ihre Ausbildung zu beenden“, und wüssten den Wert dieser von RVA und ready4work ermöglichten Chance sehr wohl zu schätzen.

Düsel dankte dem Autohaus Kühl auch stellvertretend für viele andere heimische Unternehmen für die finanzielle Unterstützung. „Dank ihrer Hilfe haben auch am Ausbildungsmarkt benachteiligte Jugendliche eine Chance.“ Jährlich kommen laut Albrecht Düsel allein im Kreis Gifhorn 25.000 bis 30.000 Euro an Spenden zusammen. „Wir haben einige Firmen, die uns immer wieder unterstützen.“

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt Gifhorn: Stipendium für David Baban - Sparkassen-Stiftung fördert junges Musiktalent

David Baban hat seine Lehrer an der Kreismusikschule in Gifhorn schnell von seinen musikalischen Fähigkeiten an der Violine überzeugt. Die Kultur- und Sozialstiftung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg fördert das junge Musiktalent mit einem Stipendium.

27.02.2018

Zwei ehrenamtliche Ausbilder des DRK-Kreisverbandes Gifhorn besuchten jetzt Gifhorns Partnerstadt Korssun in der Ukraine, um den Gebrauch von zwei gespendeten Reanimationspuppen zu zeigen.

27.02.2018
Gifhorn Stadt St.-Altfrid-Gemeinde Gifhorn - Spenden gegen Hungersnot im Kongo

Die katholische Pfarrei St. Altfrid unterstützt einen Hilferuf, den Dr. Gabriel Makinisi, Pastor in St. Altfrid und der zukünftige Pfarrer der Gifhorner Katholiken, Dr. Willy Manzanza, erhalten haben. In ihrer Heimat im Kongo herrscht eine große Hungersnot.

27.02.2018