Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kritik der Grünen am neuen Radweg
Gifhorn Gifhorn Stadt Kritik der Grünen am neuen Radweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 06.06.2016
Kritik der Grünen am neuen Radweg in Gamsen und Kästorf: Fahrbahnmarkierungen fehlen. Quelle: Lea Rebuschat
Anzeige
Gifhorn

Zudem kritisiert Wockenfuß, dass auf der westlichen Seite Markierungen noch nicht aufgebracht worden sind. Radfahrer würden darum immer wieder bedrängt, abgedrängelt, beleidigt und beschimpft. „Man wird regelmäßig darüber belehrt, dass man doch schließlich den Radweg zu benutzen hat. Durch dieses verkehrswidrige Verhalten von Auto- wie auch Lkw-FahrerInnen kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen für Radfahrer“, übt Wockenfuß Kritik.

Noch nicht entfernt worden sei die alte Markierung vor dem Bäckerei in Gamsen - obwohl bereits im Januar im Verwaltungsausschuss darauf hingewiesen worden sei. „Auch an dieser Stelle kommt es regelmäßig zu gefährlichen Situationen, weil stadtauswärtsfahrende Fahrzeuge diese alte Markierung als Mittelstreifen ansehen und viel zu weit auf die falsche Fahrbahn geraten“, so Wockenfuß.

„Wann wird der Verkehr am Gamsener Kreisel deutlich geführt?“, lautet eine weitere Frage der Grünen-Chefin. Auch an dieser Stelle seien Radfahrer regelmäßig in der Situation, dass auf ihre Vorfahrt nicht geachtet werde.

Zudem fordert Wockenfuß die Stadt auf, die bereits beschlossenen Markierungen an den Behinderten-Parkplätzen vor Dänzer und dem Rathaus aufzubringen (AZ berichtete).ust

Gifhorn. Die Wirtschaftsvereinigung Gifhorn versammelt Unternehmerinnen und Unternehmer aus allen Branchen unter ihrem Dach - und das seit Jahren mit wachsendem Erfolg. Inzwischen gehören dem Zusammenschluss 115 Mitglieder an (Vorjahr 105).

03.06.2016

Premiere in Gifhorn: Pünktlich zu Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich feiern die evangelische und katholische Kirche in Gifhorn einen ökumenischen Gottesdienst an einem außergewöhnlichen Ort - dem Kultbahnhof.

03.06.2016

Gifhorn. Die Polizei Gifhorn sucht dringend Zeugen, die am Mittwoch auf dem Parkplatz der Firma Deichmann, in der Braunschweiger Straße, einen Unfall mit Fahrerflucht beobachtet haben. Der Sachschaden liegt bei rund 1.000 Euro.

03.06.2016
Anzeige