Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kritik der CDU an Kielhorn: „Haushalt schön geredet“
Gifhorn Gifhorn Stadt Kritik der CDU an Kielhorn: „Haushalt schön geredet“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 05.06.2010
Entwurf für neues Gemeindezentrum: Die Meiner CDU will weitere Entwürfe prüfen lassen und nochmals die Sanierung des Altgebäudes als Alternative diskutieren.
Anzeige

„Wir sind auch für ein Gemeindezentrum, aber nur bei einer gesicherten Finanzierung. Der Verwaltungshaushalt läuft aus dem Ruder“, so CDU-Fraktionsvorsitzende Ingrid Richter. Die Rücklagen der Gemeinde seien im nächsten Jahr aufgebraucht, das Tagesgeschäft werde voraussichtlich 2011 nicht mehr durchzuführen sein.
In einer Erklärung des CDU-Ortsverbandes heißt es: „Wie die Bürgermeisterin den Haushalt schön redet, ist unverantwortlich“. Die CDU fordert die Prüfung weiterer Entwürfe für das Gemeindezentrum. „Auch die Sanierung soll als Alternative nochmal auf den Tisch“, fordert Richter.
Die Kritik wies Kielhorn zurück: „Die Gemeinde steht besser da als noch vor vier Jahren. Selbstverständlich wird ohne gesicherte Finanzierung kein Gemeindezentrum gebaut. Das geht gar nicht.“ Der Verwaltungshaushalt sei ausgeglichen und Schulden durch die Rücklage gedeckt. „Wir sind praktisch eine schuldenfreie Gemeinde.“
Die hohen Belastungen im Haushalt verursachten Umlagen. „Es kann nicht Ziel sein, dass Samtgemeinde und Kreis sich an unseren Kassen bedienen und wir unsere Aufgaben nicht mehr erfüllen können“, sagt die Sozialdemokratin.
Kielhorn fordert von der CDU nun, klar Position zu beziehen. „Ja oder nein – es soll nicht weiter rumgeeiert werden. Es muss eine breite Ratsmehrheit hinter dem Gemeindezentrum stehen.“

co

Das steht dem Original in nichts nach: In Groß Oesingen wird während des Schützenfestes am kommenden Wochenende das Supertalent gesucht. Und natürlich sitzt in der Jury, wer da auch hin gehört: Bruce Darnell (Heiko Menzendorf), Sylvi van de Vaart (Anja Menzendorf) und Dieter Bohlen (Sören Goltermann).

05.06.2010

Was beinahe zu schön klingt, um wahr zu sein, wird in Isenbüttel bald Realität: Zwischen Edeka und Kreisel entsteht entlang der Moorstraße eine kleine Siedlung, in der mehrere Generationen zusammenleben und sich gegenseitig unter die Arme greifen. In nur einem Jahr sollen 16 Häuschen bezugsfertig sein.

05.06.2010

Kaffee und Kuchen ließ sich der Rat zum Schützenfest-Abschluss bisher immer im Brauhaus munden. Nun wird die Kaffeetafel auf die Theaterbühne der Stadthalle verlegt. Die Politik ist sauer und vermutet als Grund für den Umzug einen Zwist zwischen Bürgermeister Manfred Birth und Brauhaus-Chef Werner Beilke. Im Zusammenhang mit der BSK-Saal-Verpachtung hatte Beilke die Stadt scharf kritisiert.

05.06.2010
Anzeige