Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kritik am Apotheken-Notdienst
Gifhorn Gifhorn Stadt Kritik am Apotheken-Notdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 19.07.2010
Apotheken-Notdienst: Ein Gifhorner ärgert sich, dass man auch bis nach Westerbeck fahren muss.
Anzeige

Das habe nämlich am Wochenende ein Gast eines Gifhorner Hotels auf sich nehmen müssen. „In der Stadt gibt es 14 Apotheken. Da muss doch ein städtischer Notdienst möglich sein“, kritisiert Kurt Emmerich.
Die Neuregelung sei durch die Kammer in einer extra einberufenen Sitzung beschlossen worden, so Apotheker Peter Göhler, der den Notdienstplan seit vielen Jahren erstellt. Der Plan sei zum 1. Juli geändert worden, weil in Gifhorn die Center-Apotheke neu eröffnet worden sei und auch Notdienst verrichte. In dem Zusammenhang sei die Westerbecker Apotheke dem Gifhorner Notdienstplan zugeordnet worden. „Das ist leider nicht zu ändern“, so Peter Göhler. „Wenn ein Kästorfer nach Winkel fahren muss, ist das in etwa genauso weit wie von Gifhorn nach Westerbeck“, erklärt der Apotheker weiter.
Der Notdienst im Landkreis Gifhorn sei grundsätzlich gut geregelt. „Wir sind in Gifhorn gut dran“, so Göhler, der darauf hinweist, dass die Versorgung in einer großen Stadt wie Wolfsburg schlechter sei. Dort gebe es nur zwei Notdienst-Apotheken.

fed

Zum 30. Mal feiern die Bromer mit Tausenden von Gästen aus dem Landkreis, der Region und Norddeutschland ihr Burgfest. Adolf Bannier, beim ersten Burgfest als Bürgermeister dabei, blickt in die Historie zurück.

19.07.2010

Träume in blitzblankem Chrom gab es am Sonnabendnachmittag an der Allerbrücke in Ettenbüttel zu sehen: Die Oldtimer-Rallye „2000 Kilometer durch Deutschland“ machte dort Station.

19.07.2010

150 Fans der Rockmusik kamen am Sonnabend nach Hahnenhorn. Zum 14. Mal fand dort der Moorrock statt. Die begeisterten Besucher feierten zu den Klängen der Bands Open Range und DI6E bis weit nach Mitternacht.

18.07.2010
Anzeige