Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Krippenplätze im Martin-Luther-Haus

Gifhorner Politik soll Vereinbarung auf den Weg bringen Krippenplätze im Martin-Luther-Haus

In der Stadt fehlt’s an Krippenplätzen – das steht nach Auswertung des Anmeldeverfahrens im Frühjahr 2017 fest. Die Stadt will zusätzliche Plätze in der Kindertagesstätte „Krippenhaus Martin Luther“ an der Limbergstraße schaffen. Bereits am 18. September berät der Kita- und Schulausschuss über eine entsprechende Vereinbarung.

Voriger Artikel
„Bürgerfrust Bergstraße“: Anlieger sind sauer
Nächster Artikel
Ausbildungsplatzbörse steigt in Gifhorn

Martin-Luther-Gemeinde: Im umgebauten Pfarrhaus sollen zusätzliche Krippenplätze entstehen.

Quelle: Sebastian Preuß

Gifhorn. Bereits am 24. April habe der Stadtrat den Umbau des Pfarrhauses der Martin-Luther-Gemeinde beschlossen, heißt es in einer Vorlage der Verwaltung – doch diese Planungen müssen modifiziert werden. Bis zur Stellungnahme des Kultusministeriums sei die Stadt davon ausgegangen, dass für drei Krippengruppen ein Bewegungsraum nicht nachgewiesen werden müsse. Bewegungsmöglichkeiten für die Krippenkinder sah die Stadt in der Martin-Luther-Gemeinde, dem Freizeit- und Bildungszentrum Grille und auch im Sportzentrum Süd.

„Dieser Auffassung ist die zuständige Sachbearbeiterin des Ministeriums leider nicht gefolgt“, bedauert die Stadtverwaltung in der Vorlage.

Nun will die Verwaltung vorerst einen Weg gehen, der ohne einen Bewegungsraum auskommt – und schlägt der Politik vor, den Umbau des Pfarrhauses so zu gestalten, dass nur zwei Krippengruppen geschaffen werden. Diese würden ohne Bewegungsraum auskommen.

Die Stadt blickt jedoch bereits in die Zukunft: Der Umbau des Pfarrhauses mit vier Krippengruppen plus Bewegungsraum sei bereits bautechnisch geplant und dargestellt und könnte nach Auswertung des Anmeldeverfahrens 2018/19 umgesetzt werden. Entsprechende Haushaltsmittel seien einzustellen.

Finanzielle Auswirkungen bei zwei Krippengruppen: Die Stadt hat einen Betrag von 180.000 Euro pro Jahr errechnet.

Von Uwe Stadtlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr